Das schnellste Ticket für Culinaire l'Evrope Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Wie schmeckt Europa? Culinaire l'Evrope Wie schmeckt Europa? Kasino Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Culinaire l'Evrope, Kasino, Wien

Culinaire l'Evrope

Culinaire l'Evrope, Kasino, Wien

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Kasino,
Schwarzenbergplatz 1, 1010 Wien

Kategorien: Specials, Konzert, Lesung

Mit: Lojze Wieser, Talltones

Culinaire l'Evrope, Kasino, Schwarzenbergplatz 1, 1010 Wien

Beschreibung

25. Jänner 2020, 18:00 Uhr
#1: Kärnten/Koroška: Pontzger, Strankalan und Masunjak

Eine Kirchtagssuppe mit 36 Zutaten, der Festtagsbraten vom Kalb, Röster – marmelado – und Kompott sind nur einige der Köstlichkeiten, die Lojze Wiesers Eröffnungsmenü für die Reihe Culinaire L'Evrope zu bieten hat. Der Autor und Verleger hat mit „Der Geschmack Europas“ eine TV-Dokumentationsserie im ORF und mit seinen drei Bänden der Journale mit Rezepten Kochbücher der besonderen Art kreiert, doch nun geht's im Kasino tatsächlich (auch) ans Eingemachte. Begleiten Sie Lojze Wieser und Gastgeber Martin Kušej auf eine kulinarische Entdeckungsreise in die zweisprachige Region Südkärntens. Ein Abend, der alle Sinne zur kulturellen Wahrnehmung einer Region einlädt: Riechen, Schmecken, Hören, Sehen. Denn mit zum Menü gehören auch Texte von Peter Handke, Maja Haderlap, Axel Karner, Christine Lavant u.a., dazu interpretieren die Talltones Kärntner Lieder der besonderen Art.

The Talltones, zu Deutsch „Große Töne“, bestehend aus dem Sänger und Blechbläser Richard Klammer, dem Bassisten Stefan Gfrerrer und dem Gitarristen Primus Sitter, spielt gegen eingefahrene Hörgewohnheiten an. Ihre Lieblingslieder wie L'important c'est la rose oder These Boots Are Made for Walking versehen sie mit neuen, subtilen Aspekten, mit bekannten Kärntner Volksliedern wird wie folgt verfahren: „Du nimmst die Lederhose weg und ziehst ihnen eine Smokinghose an und einen Kärntner Hut – man muss die Sachen anders kleiden, dann hört man sie auch anders.“ (Richard Klammer)


26. Feber 2020, 18:30 Uhr
#2: Mähren/Morava: Tscholent – Ritschert – Ričat

Mit unserer zweiten kulinarisch-musikalisch-literarischen Reise führt Sie Lojze Wieser nach Mähren, Teil der Tschechischen Republik und verlorener Kontinent dreier Völker: Tschechen, Deutscher und Juden. Deren Tscholent – „die Himmelsspeise, die der liebe Herrgott selber einst den Moses lehrte“ (Heinrich Heine) – überwand Grenzen und Konfessionen und ist hierzulande als Ritschert bekannt. Als Hors d’oeuvre wird es nach jüdischer Tradition mit Geflügel und Rollgerste zubereitet, erweitert um die Erfahrung des Kärntner Ritscherts mit Selchfleisch. Die mährische Hauptspeise wird noch nicht verraten, den süßen Abschluss bilden kulinarische Immigranten: Powidltascherl und Kollatschen. Die literarischen Zwischengänge stammen von Vaclav Hável, Jiří Gruša, Jan Skacel u.a., sorgen für den musikalischen Rahmen.

Die nächsten Termine

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Kasino,
Schwarzenbergplatz 1, 1010 Wien

Kategorien: Specials, Konzert, Lesung

Mit: Lojze Wieser, Talltones

Culinaire l'Evrope, Kasino, Schwarzenbergplatz 1, 1010 Wien

Beschreibung

25. Jänner 2020, 18:00 Uhr
#1: Kärnten/Koroška: Pontzger, Strankalan und Masunjak

Eine Kirchtagssuppe mit 36 Zutaten, der Festtagsbraten vom Kalb, Röster – marmelado – und Kompott sind nur einige der Köstlichkeiten, die Lojze Wiesers Eröffnungsmenü für die Reihe Culinaire L'Evrope zu bieten hat. Der Autor und Verleger hat mit „Der Geschmack Europas“ eine TV-Dokumentationsserie im ORF und mit seinen drei Bänden der Journale mit Rezepten Kochbücher der besonderen Art kreiert, doch nun geht's im Kasino tatsächlich (auch) ans Eingemachte. Begleiten Sie Lojze Wieser und Gastgeber Martin Kušej auf eine kulinarische Entdeckungsreise in die zweisprachige Region Südkärntens. Ein Abend, der alle Sinne zur kulturellen Wahrnehmung einer Region einlädt: Riechen, Schmecken, Hören, Sehen. Denn mit zum Menü gehören auch Texte von Peter Handke, Maja Haderlap, Axel Karner, Christine Lavant u.a., dazu interpretieren die Talltones Kärntner Lieder der besonderen Art.

The Talltones, zu Deutsch „Große Töne“, bestehend aus dem Sänger und Blechbläser Richard Klammer, dem Bassisten Stefan Gfrerrer und dem Gitarristen Primus Sitter, spielt gegen eingefahrene Hörgewohnheiten an. Ihre Lieblingslieder wie L'important c'est la rose oder These Boots Are Made for Walking versehen sie mit neuen, subtilen Aspekten, mit bekannten Kärntner Volksliedern wird wie folgt verfahren: „Du nimmst die Lederhose weg und ziehst ihnen eine Smokinghose an und einen Kärntner Hut – man muss die Sachen anders kleiden, dann hört man sie auch anders.“ (Richard Klammer)


26. Feber 2020, 18:30 Uhr
#2: Mähren/Morava: Tscholent – Ritschert – Ričat

Mit unserer zweiten kulinarisch-musikalisch-literarischen Reise führt Sie Lojze Wieser nach Mähren, Teil der Tschechischen Republik und verlorener Kontinent dreier Völker: Tschechen, Deutscher und Juden. Deren Tscholent – „die Himmelsspeise, die der liebe Herrgott selber einst den Moses lehrte“ (Heinrich Heine) – überwand Grenzen und Konfessionen und ist hierzulande als Ritschert bekannt. Als Hors d’oeuvre wird es nach jüdischer Tradition mit Geflügel und Rollgerste zubereitet, erweitert um die Erfahrung des Kärntner Ritscherts mit Selchfleisch. Die mährische Hauptspeise wird noch nicht verraten, den süßen Abschluss bilden kulinarische Immigranten: Powidltascherl und Kollatschen. Die literarischen Zwischengänge stammen von Vaclav Hável, Jiří Gruša, Jan Skacel u.a., sorgen für den musikalischen Rahmen.

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen