Das schnellste Ticket für Der Leuchtturm Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Kammeroper in einem Akt Der Leuchtturm Kammeroper in einem Akt Haus der Musik, Kammerspiele Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Der Leuchtturm, Haus der Musik, Kammerspiele, Innsbruck
Kammeroper in einem Akt

Der Leuchtturm

Der Leuchtturm, Haus der Musik, Kammerspiele, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Haus der Musik, Kammerspiele,
Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Kategorien: Oper, Musiktheater, Neue Saison

Mit: Florian Stern, Dale Albright, Tommaso Turchetta, Kai Anne Schuhmacher


Der Leuchtturm, Haus der Musik, Kammerspiele, Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Ein mysteriöses Ereignis bildet die Grundlage dieser Kammeroper: Im Dezember 1900 verschwanden im Nordwesten Schottlands drei Leuchtturmwärter unter ungeklärten Umständen. Sie taten ihren Dienst auf dem Leuchtturm der Flannan Inseln, die Logbucheinträge waren unauffällig, brachen aber plötzlich ab. Als ein Versorgungsschiff den Leuchtturm anfuhr, um wie gewohnt Proviant zu bringen und einen Teil der Mannschaft auszutauschen, fanden die ankommenden Matrosen den Leuchtturm komplett leer vor. Bis heute ranken sich Vermutungen und Mythen um die Frage, wie die drei Männer verschwanden: Tötete einer die beiden anderen, warf sie ins Meer – und sprang hinterher? War ein Naturereignis Ursache eines tragischen Unglücksfalles, dem alle zum Opfer fielen? Wurden sie von Außerirdischen entführt?

Der britische Komponist Sir Peter Maxwell Davies (1934–2016), der zu den bedeutendsten Komponisten der Gegenwart zählt, bietet in seiner 1980 uraufgeführten Version der Ereignisse keine Lösung des Rätsels an. Vielmehr nutzt er die Geschichte, die er in kleinen Details bewusst vom Originalgeschehen abweichen lässt, um Einblicke in die Psyche der Beteiligten zu gewähren. Dabei stellt er den drei Leuchtturmwärtern und ihrem Alltag drei Offiziere entgegen, die den leeren Leuchtturm auffinden und über ihre Erlebnisse Bericht erstatten. Mit diesem Perspektivenwechsel zwischen Außensicht und Innensicht des Geschehens lotet er die Untiefen der menschlichen Seele aus. Dabei spiegelt die Musik nicht nur die Innenwelten der Protagonisten, sondern sie spürt auch den Naturphänomenen nach. So ist Der Leuchtturm ein musikalischer Thriller, der bis zur letzten Minute spannend bleibt.


Mark Valencia:
Die Orchestrierung für Instrumente wie das Flexaton und ein verstimmtes Klavier setzt Stürme, Schrecken und den drohenden Tod gegen ansteckende melodiöse Zwischenspiele und beschauliche Bilder von Tee und Kartenspiel.


In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Haus der Musik, Kammerspiele,
Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Kategorien: Oper, Musiktheater, Neue Saison

Mit: Florian Stern, Dale Albright, Tommaso Turchetta, Kai Anne Schuhmacher


Der Leuchtturm, Haus der Musik, Kammerspiele, Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Ein mysteriöses Ereignis bildet die Grundlage dieser Kammeroper: Im Dezember 1900 verschwanden im Nordwesten Schottlands drei Leuchtturmwärter unter ungeklärten Umständen. Sie taten ihren Dienst auf dem Leuchtturm der Flannan Inseln, die Logbucheinträge waren unauffällig, brachen aber plötzlich ab. Als ein Versorgungsschiff den Leuchtturm anfuhr, um wie gewohnt Proviant zu bringen und einen Teil der Mannschaft auszutauschen, fanden die ankommenden Matrosen den Leuchtturm komplett leer vor. Bis heute ranken sich Vermutungen und Mythen um die Frage, wie die drei Männer verschwanden: Tötete einer die beiden anderen, warf sie ins Meer – und sprang hinterher? War ein Naturereignis Ursache eines tragischen Unglücksfalles, dem alle zum Opfer fielen? Wurden sie von Außerirdischen entführt?

Der britische Komponist Sir Peter Maxwell Davies (1934–2016), der zu den bedeutendsten Komponisten der Gegenwart zählt, bietet in seiner 1980 uraufgeführten Version der Ereignisse keine Lösung des Rätsels an. Vielmehr nutzt er die Geschichte, die er in kleinen Details bewusst vom Originalgeschehen abweichen lässt, um Einblicke in die Psyche der Beteiligten zu gewähren. Dabei stellt er den drei Leuchtturmwärtern und ihrem Alltag drei Offiziere entgegen, die den leeren Leuchtturm auffinden und über ihre Erlebnisse Bericht erstatten. Mit diesem Perspektivenwechsel zwischen Außensicht und Innensicht des Geschehens lotet er die Untiefen der menschlichen Seele aus. Dabei spiegelt die Musik nicht nur die Innenwelten der Protagonisten, sondern sie spürt auch den Naturphänomenen nach. So ist Der Leuchtturm ein musikalischer Thriller, der bis zur letzten Minute spannend bleibt.


Mark Valencia:
Die Orchestrierung für Instrumente wie das Flexaton und ein verstimmtes Klavier setzt Stürme, Schrecken und den drohenden Tod gegen ansteckende melodiöse Zwischenspiele und beschauliche Bilder von Tee und Kartenspiel.


In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen