Große Universitätsaula

 Große Universitätsaula
4.8(53 Bewertungen)
Nikolaus für Morgen muß ich fort von hierEine Vorstellung nach meinem Geschmack! Politisch hoch aktuell. Zeitgemäß.
Reinold für Der Schüler Gerber
Dr. Nikolaus für Bill singt Weill Maria Bill und ihr Orchester hat alle meine Erwartungen erfüllt!
Nikolaus für Bill singt Weill
Jutta für Mein UngeheuerEin tolles Stück, phantastisch gespielt. Man lebt die gesamte Bandbreite der Gefühle mit.
Sofie für Jan Ammann, Musical Love StoryEinfach nur unglaublich schön und lustig
Doris für Joseph Lorenz
Karin für Joseph Lorenz
Edeltraud für Gery SeidlEin genialer, lustiger und unterhaltsamer Abend mit ernsten Ansätzen!
Ingeborg für Weihnachten zweistimmigWirklich sehens- und hörenswert. Sehr zu empfehlen!
Marianne für Klappe, Santa!Kurzweilig, unterhaltsam, humorvoll, zu kurz. Dankeschön.
Christine für Klappe, Santa!Sehr gut, aber zu kurz.
Elisabeth für Musical Tenors, Older But Not Wiser-TourWar ein sehr schöner Abend, tolle Stimmen sowie tolle Stimmung ein oder zwei Zugaben wären schön gewesen LG
Bernadette für Frühere Verhältnisse
Andrea für Musical Tenors, Older But Not Wiser-TourEinfach nur spitze. Ein wunderschöner Abend mit 4 hervorragenden Sängern
Vesna
Astrid für Mames Babegenush & Live Strings (DK)Tolles Konzert
Hannes für Thorsten HavenerEinfach unglaublich, Top!
Catherine für Giora Feidman SextettDie Musiker waren fantastisch, der Publikumschor ein Gänsehaut-Erlebnis und das Theater top!!! Ein Abend den man sicher nicht vergisst - Danke an alle die ihn vor und hinter den Kulissen möglich gemacht haben
Gerald für Enissa Amani
Anne für Giora Feidman SextettTolle Musiker, mitreißende Musik, ein toller Abend!
Emira für Bozo VrecoEin absoluter Traum aller Träume!
Ivana für Bozo Vreco
Patrik für Bozo Vreco
michaela für Mirabai Ceiba
Roland für DakhaBrakhaOutstanding performance that would have even been better without political statements and the national flag.
Andreas für Robert ForsterMusik ganz OK; der Gesang: ein Drama.
Michaela für Switch, Das Dancical
Susanne für Honig im Kopf
Lupastik für Sergey & Isadora
Matthias für Hotel Paradiso
Jacqueline
Peter für Jan Ammann, Musical Love StoryDanke allen, besonders Klavier
Magdalena für Rumänisches Roulette
Christine für Ella Forever - A Swinging ChristmasVorstellung war spitze. Macht Lust auf mehr Jazz.
Trnka für Schene Liada, Wüde Gschichtn mit Stefanie Werger & BandEin guter Mix aus Musik und Erzählungen. Stefanie Werger, die Rockröhre mit Herz hat an diesem Abend nicht nur mich verzaubert. Jederzeit wieder, vielen Dank für einen mehr als gelungenen Abend.
daniela für Der Zauberer von OzTolle Aufführung.. Meine Tochter war total begeistert..
Christine für Marmor, Stein und EisenAnspruchsvolle gut dargebotene Schlagerevue mit gewöhnungsbedürftigem Programm wie Kreisler und Co. Zu viel Udo Jürgens. Es gibt sehr viel mehr andere Künstler aus der damaligen Zeit.
Magdalena für Herrn Radeks EmpfehlungenLesung mit Witz und tolle Musiker
Edith für In 80 Tagen um die Welt, Theater mit HorizontKinder und Erwachsene waren begeistert. Ein wirklich tolles Stück für die ganze Familie!
Gerald für Faust. Der Tragödie erster Teilsehr gut gespielt, mitreissende Aufführung
Hofstallgasse 2-4, 5020 Salzburg

Die Große Universitätsaula befindet sich im Gebäude der Alten Universität im Herzen der Salzburger Altstadt, im Furtwänglerpark am Max-Reinhardt-Platz im Festspielbezirk. Die Große Universitätsaula der Universität Salzburg, gegründet 1622 von den Benediktinern, war bereits im 17. und 18. Jahrhundert eine der bedeutendsten Pflegestätten der geistlich-barocken Theaterkultur. Sie wurde im Universitätskomplex 1631 nach dem Modell von Dombaumeister Santino Solari in 24-jähriger Bauzeit als „Aula Maior“ errichtet. Nach ihrer Einweihung 1654 durch Erzbischof Paris Lodron, den Gründer der Universität Salzburg, wurde 1660 ein festes Theater eingebaut. Wolfgang Amadeus Mozart, der Genius Loci Salzburgs, trat hier als Fünfjähriger 1761 im Schuldrama Sigismundus Hungaria Rex (Musik: J. E. Eberlin, Text: P. M. Wimmer) als tanzender Page auf. Am 13. Mai 1767 wurde seine Jugendoper Apollo et Hyacinthus (KV 38) hier uraufgeführt; Mozart spielte dabei selbst am Clavicembalo. 1782 wurde der Theaterbetrieb eingestellt.

Nach mehreren Renovierungen bzw. Umbauten (zuletzt: 2003 bis 2005, Architekten Georg Huber und Karl Meinhart für das neue Eingangsstiegenhaus; Innenbereich nach Plänen von Architekt Franz Fonatsch; Bundesimmobiliengesellschaft als Bauherr, großzügig finanziell unterstützt von den Salzburg-Mäzenen Donald und Jeanne Kahn, Bund und Land Salzburg) wurde sie an Mozarts 249. Geburtstag, am 27. Jänner 2005, feierlich wiedereröffnet – und zwar mit Mozarts Apollo et Hyacinthus.

Spielplan im September

Spielplan im Oktober

Spielplan im September

Spielplan im Oktober

Spielplan im November

Spielplan im Dezember

Spielplan im Februar

Spielplan im November

Spielplan im Dezember

Spielplan im Januar

desktop_header

Lade die Ticket Gretchen App kostenlos für Smartphone oder Tablet.

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen