Das schnellste Ticket für Lamento mirabile Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Lamento mirabile Hofburg, Riesensaal Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Lamento mirabile, Hofburg, Riesensaal, Innsbruck

Lamento mirabile

Lamento mirabile, Hofburg, Riesensaal, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Hofburg, Riesensaal,
Rennweg, 6020  Innsbruck

Kategorien: Konzert, Festwochen

Mit: Roberta Mameli, Akademie für Alte Musik Berlin


Lamento mirabile, Hofburg, Riesensaal, Rennweg, 6020  Innsbruck

Beschreibung

Programm:

Giovanni Battista Ferrandini

Carl Heinrich Graun

Georg Friedrich Händel

Reinhard Keiser

1982 gegründet, feiert die Akademie für Alte Musik Berlin, kurz Akamus, ihr 40-jähriges Bestehen. Grund genug, das Orchester zu seinem Jubiläum in den Riesensaal der Innsbrucker Hofburg zu laden. Hier wird es, gemeinsam mit der wunderbaren Roberta Mameli, ein Programm zum Besten geben, in dessen Mittelpunkt drei große Lamento-Szenen stehen, die durch instrumentale Zwischengesänge eingeleitet und miteinander verbunden werden. Sind es Figuren der antiken Mythologie, wie Herkules und Hebe, Apollo und Daphne oder auch Acis und Galatea, die sich zunächst des dramatischen Geschehens bemächtigen, so setzt die Kantate «Il pianto di Maria» von Giovanni Battista Ferrandini den glanzvollen Schlusspunkt darunter.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Hofburg, Riesensaal,
Rennweg, 6020  Innsbruck

Kategorien: Konzert, Festwochen

Mit: Roberta Mameli, Akademie für Alte Musik Berlin


Lamento mirabile, Hofburg, Riesensaal, Rennweg, 6020  Innsbruck

Beschreibung

Programm:

Giovanni Battista Ferrandini

Carl Heinrich Graun

Georg Friedrich Händel

Reinhard Keiser

1982 gegründet, feiert die Akademie für Alte Musik Berlin, kurz Akamus, ihr 40-jähriges Bestehen. Grund genug, das Orchester zu seinem Jubiläum in den Riesensaal der Innsbrucker Hofburg zu laden. Hier wird es, gemeinsam mit der wunderbaren Roberta Mameli, ein Programm zum Besten geben, in dessen Mittelpunkt drei große Lamento-Szenen stehen, die durch instrumentale Zwischengesänge eingeleitet und miteinander verbunden werden. Sind es Figuren der antiken Mythologie, wie Herkules und Hebe, Apollo und Daphne oder auch Acis und Galatea, die sich zunächst des dramatischen Geschehens bemächtigen, so setzt die Kantate «Il pianto di Maria» von Giovanni Battista Ferrandini den glanzvollen Schlusspunkt darunter.

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen