Das schnellste Ticket für Abschlusskonzert Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Werke von Brahms und Mahler Abschlusskonzert Werke von Brahms und Mahler Festspielhaus Erl Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Abschlusskonzert, Festspielhaus Erl, Erl
Werke von Brahms und Mahler

Abschlusskonzert

Abschlusskonzert, Festspielhaus Erl, Erl

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Festspielhaus Erl,
Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Kategorie: Konzert

Mit: Thomas Guggeis, Paula Murrihy, AJ Glueckert


Abschlusskonzert, Festspielhaus Erl, Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Beschreibung

Programm
JOHANNES BRAHMS
Gesang der Parzen op. 89

GUSTAV MAHLER
„Das Lied von der Erde“


Der Gesang der Parzen, Brahms letztes chorsymphonisches Werk, entstand 1882 in Bad Ischl, eine Komposition von universeller menschlicher Bedeutung. Die Vorlage liefert der 4. Akt von Goethes Tragödie „Iphigenie auf Tauris“. Der Klang des Werkes ist im Allgemeinen dunkel: Der sechsteilige Chorsatz und das Orchester, ergänzt durch ein Kontrafagott, drei Posaunen und eine Tuba, bilden eine düstere Klangpalette und verstärken so die Bedeutung des Textes („Es fürchte die Menschheit das Göttergeschlecht“), in dem sich alle Menschen den unglücklichen Bestimmungen des Schicksals unterwerfen müssen. Die Unentrinnbarkeit von Tod und Vergänglichkeit ist das zentrale Thema, das von jeher eine große Faszination auf die Menschen ausübt. Die vielleicht weniger beachteten Chorwerke – insgesamt sieben – sowie die Sinfonien von Brahms werden in den nächsten Spielzeiten ein Programmschwerpunkt der Tiroler Festspiele Erl werden. Der 2. Teil dieses letzten Konzertes der Sommerfestspiele entführen nach China, wie es sich Gustav Mahler und Hans Bethge erträumten. Bethges Sammlung „Die chinesische Flöte“ enthält freie Nachdichtungen der Lyrik aus der Tang-Dynastie; Mahler formte aus ihnen eine Musik über die irdische Endlichkeit. Sein „Lied von der Erd“ ist eigentlich eine Sinfonie in Form von sechs Orchesterliedern. In ihnen vertont er den Kreislauf des Lebens – von der Jugend bis zum Abschied – und schreibt später über sie: „Ich glaube, daß es wohl das Persönlichste ist, was ich bis jetzt gemacht habe“.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Festspielhaus Erl,
Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Kategorie: Konzert

Mit: Thomas Guggeis, Paula Murrihy, AJ Glueckert


Abschlusskonzert, Festspielhaus Erl, Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Beschreibung

Programm
JOHANNES BRAHMS
Gesang der Parzen op. 89

GUSTAV MAHLER
„Das Lied von der Erde“


Der Gesang der Parzen, Brahms letztes chorsymphonisches Werk, entstand 1882 in Bad Ischl, eine Komposition von universeller menschlicher Bedeutung. Die Vorlage liefert der 4. Akt von Goethes Tragödie „Iphigenie auf Tauris“. Der Klang des Werkes ist im Allgemeinen dunkel: Der sechsteilige Chorsatz und das Orchester, ergänzt durch ein Kontrafagott, drei Posaunen und eine Tuba, bilden eine düstere Klangpalette und verstärken so die Bedeutung des Textes („Es fürchte die Menschheit das Göttergeschlecht“), in dem sich alle Menschen den unglücklichen Bestimmungen des Schicksals unterwerfen müssen. Die Unentrinnbarkeit von Tod und Vergänglichkeit ist das zentrale Thema, das von jeher eine große Faszination auf die Menschen ausübt. Die vielleicht weniger beachteten Chorwerke – insgesamt sieben – sowie die Sinfonien von Brahms werden in den nächsten Spielzeiten ein Programmschwerpunkt der Tiroler Festspiele Erl werden. Der 2. Teil dieses letzten Konzertes der Sommerfestspiele entführen nach China, wie es sich Gustav Mahler und Hans Bethge erträumten. Bethges Sammlung „Die chinesische Flöte“ enthält freie Nachdichtungen der Lyrik aus der Tang-Dynastie; Mahler formte aus ihnen eine Musik über die irdische Endlichkeit. Sein „Lied von der Erd“ ist eigentlich eine Sinfonie in Form von sechs Orchesterliedern. In ihnen vertont er den Kreislauf des Lebens – von der Jugend bis zum Abschied – und schreibt später über sie: „Ich glaube, daß es wohl das Persönlichste ist, was ich bis jetzt gemacht habe“.

Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen