Das schnellste Ticket für La Nuit Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! La Nuit Schloss Eggenberg Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
La Nuit, Schloss Eggenberg, Graz
La Nuit, Schloss Eggenberg, Graz

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Eggenberg,
Eggenberger Allee 90, 8020 Graz

Kategorien: Konzert, Styriarte

Mit: Hespèrion XXI (Gambenconsort), Jordi Savall

La Nuit, Schloss Eggenberg, Eggenberger Allee 90, 8020 Graz

Beschreibung

Durch ihren Silberklang und die gedämpften Saiten mutet die Gambe schon an sich wie ein nächtliches Instrument an. Seit einem halben Jahrhundert ist Jordi Savall ihr unbestrittener Meister. Keiner könnte so wie er die nächtlichen Saiten eines Gambenconsorts zum Klingen bringen.

PROGRAMM
Anonym: The Nightingale / The Dark is My Delight / Estas noches tan largas
Anthony Holborne: The Night Watch / Lullaby (Galliard)
Antonio de Cabezón: Folia (Pavana con su Glosa)
Giovanni M. Trabacci: Durezze e ligature
Vincenzo Ruffo: La Gamba 
Anonym: Saltarello
Anonym (Louis XIII.): Muzette („Ma Mignonne“) / Branle & Galliarde / Les Ombres / Bourrée d’Avignonez
Marc-Antoine Charpentier: Nuit
Anonym: Libertas
Luigi Rossi: Fantaisie „Les Pleurs d’Orphée“
Anonym: Sarabande Italienne
Samuel Scheidt: Pavan Dolorosa „Ludi Musici“: Courant Dolorosa / Allemande / Galliard
Biagio Marini: Passacaglio
Improvisation: Canarios
Antonio Valente: Galliarda Napolitana


17.15 Uhr & 20.15 Uhr: Einführung beim Steintisch im Schlosspark (entfällt bei Regen)

Die nächsten Termine

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Eggenberg,
Eggenberger Allee 90, 8020 Graz

Kategorien: Konzert, Styriarte

Mit: Hespèrion XXI (Gambenconsort), Jordi Savall

La Nuit, Schloss Eggenberg, Eggenberger Allee 90, 8020 Graz

Beschreibung

Durch ihren Silberklang und die gedämpften Saiten mutet die Gambe schon an sich wie ein nächtliches Instrument an. Seit einem halben Jahrhundert ist Jordi Savall ihr unbestrittener Meister. Keiner könnte so wie er die nächtlichen Saiten eines Gambenconsorts zum Klingen bringen.

PROGRAMM
Anonym: The Nightingale / The Dark is My Delight / Estas noches tan largas
Anthony Holborne: The Night Watch / Lullaby (Galliard)
Antonio de Cabezón: Folia (Pavana con su Glosa)
Giovanni M. Trabacci: Durezze e ligature
Vincenzo Ruffo: La Gamba 
Anonym: Saltarello
Anonym (Louis XIII.): Muzette („Ma Mignonne“) / Branle & Galliarde / Les Ombres / Bourrée d’Avignonez
Marc-Antoine Charpentier: Nuit
Anonym: Libertas
Luigi Rossi: Fantaisie „Les Pleurs d’Orphée“
Anonym: Sarabande Italienne
Samuel Scheidt: Pavan Dolorosa „Ludi Musici“: Courant Dolorosa / Allemande / Galliard
Biagio Marini: Passacaglio
Improvisation: Canarios
Antonio Valente: Galliarda Napolitana


17.15 Uhr & 20.15 Uhr: Einführung beim Steintisch im Schlosspark (entfällt bei Regen)

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen