Das schnellste Ticket für Heimweh Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Eine performative Installation von DARUM Heimweh Eine performative Installation von DARUM WUK WEST – Alte Wirtschaftsuniversität/Unizentrum Althanstraße Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Heimweh, WUK WEST – Alte Wirtschaftsuniversität/Unizentrum Althanstraße, Wien
Eine performative Installation von DARUM

Heimweh

Heimweh, WUK WEST – Alte Wirtschaftsuniversität/Unizentrum Althanstraße, Wien

Spielstätte und Infos

Spielstätte: WUK WEST – Alte Wirtschaftsuniversität/Unizentrum Althanstraße,
Augasse 2-6, 1090 Wien

Kategorien: Tanztheater, Performance

Mit: Victoria Halper & Kai Krösche , Andrea Meschik, Kai Krösche , Kai Krösche & Victoria Halper, Kai Krösche , Victoria Halper


Heimweh, WUK WEST – Alte Wirtschaftsuniversität/Unizentrum Althanstraße, Augasse 2-6, 1090  Wien

Beschreibung

Menschenfeindliche Erziehungsmethoden, brutale Misshandlungen und schwerste sexualisierte Gewalt: Die strukturellen Verbrechen, welche weit mehr als 100.000 Kindern und Jugendlichen in kirchlichen wie städtischen Heimen im Österreich der 1950er bis 1980er Jahre unter dem Wegsehen und Schweigen der Gesellschaft angetan wurden, sind beispiellos in der Geschichte der Zweiten Republik. Eine „historische Katastrophe von unfassbarem Ausmaß“, so 2012 das niederschmetternde Fazit der von der Stadt Wien eingesetzten Historiker_innenkommission – und auch heute, einen Staatsakt, einige Entschädigungszahlungen und zugesprochene Opferrenten später, sind die Verbrechen und deren Folgen noch lange nicht abschließend aufbereitet. Jahrzehnte zurückliegende Taten sind allzu oft verjährt, die Namen der Verbrecher_innen teils unbekannt, Mitwisser_innen- und -täter_innen schweigen bis ins Grab – doch die Verletzungen bleiben. Und das meist ein Leben lang.
 
Auf Grundlage von zahlreichen Interviews und intensiven Recherchen befasst sich DARUM unter der Regie von Victoria Halper und Kai Krösche in der performativen Installation Heimweh mit Fragen nach gestohlener Kindheit, Heimatlosigkeit und Gewalt. Fragmente realer Erlebnisse und Lebensgeschichten treffen auf unerfüllte Hoffnungen, von Schmerz und Ohnmacht geprägte Schilderungen auf kindliche Ausflüchte und utopische Gegenentwürfe. So entsteht in mehreren weitläufigen Räumlichkeiten der ehemaligen Wirtschaftsuniversität unter Mitwirkung junger Darsteller_innen zwischen 8 und 12 Jahren ein intimer, (alp-)traumartiger Resonanzraum, in dem die unversöhnten Spuren der Vergangenheit zum Widerhall gelangen.
 
DARUM schafft immersive Formate an der Schnittstelle von Performance, Film, Video-, Ton- und Installationskunst. Für die zweiteilige Debütperformance "Ungebetene Gäste" wurde DARUM für den Nestroy-Spezialpreis 2019 nominiert und zum renommierten Impulse Theater Festival in Deutschland eingeladen. Die coronabedingt zum Film umgearbeitete Folgeproduktion "Ausgang: Offen" wurde für den Nestroy-Corona-Spezialpreis 2020 nominiert und feierte Premiere bei den 54. Hofer Internationalen Filmtagen. "Heimweh", eine Koproduktion mit WUK performing arts, ist DARUMs dritte Produktion in Wien.
 
weitere Infos: 
 
Mit der Saison 2022 | 2023 führen wir ein Wahlpreissystem ein. Das heißt, ihr, unser Publikumentscheidet selbst, wie viel ihr zahlen könnt. Zur Auswahl stehen bei Heimweh aufgrund der Überlänge € 25, € 20 und € 15

Spielstätte und Infos

Spielstätte: WUK WEST – Alte Wirtschaftsuniversität/Unizentrum Althanstraße,
Augasse 2-6, 1090 Wien

Kategorien: Tanztheater, Performance

Mit: Victoria Halper & Kai Krösche , Andrea Meschik, Kai Krösche , Kai Krösche & Victoria Halper, Kai Krösche , Victoria Halper


Heimweh, WUK WEST – Alte Wirtschaftsuniversität/Unizentrum Althanstraße, Augasse 2-6, 1090  Wien

Beschreibung

Menschenfeindliche Erziehungsmethoden, brutale Misshandlungen und schwerste sexualisierte Gewalt: Die strukturellen Verbrechen, welche weit mehr als 100.000 Kindern und Jugendlichen in kirchlichen wie städtischen Heimen im Österreich der 1950er bis 1980er Jahre unter dem Wegsehen und Schweigen der Gesellschaft angetan wurden, sind beispiellos in der Geschichte der Zweiten Republik. Eine „historische Katastrophe von unfassbarem Ausmaß“, so 2012 das niederschmetternde Fazit der von der Stadt Wien eingesetzten Historiker_innenkommission – und auch heute, einen Staatsakt, einige Entschädigungszahlungen und zugesprochene Opferrenten später, sind die Verbrechen und deren Folgen noch lange nicht abschließend aufbereitet. Jahrzehnte zurückliegende Taten sind allzu oft verjährt, die Namen der Verbrecher_innen teils unbekannt, Mitwisser_innen- und -täter_innen schweigen bis ins Grab – doch die Verletzungen bleiben. Und das meist ein Leben lang.
 
Auf Grundlage von zahlreichen Interviews und intensiven Recherchen befasst sich DARUM unter der Regie von Victoria Halper und Kai Krösche in der performativen Installation Heimweh mit Fragen nach gestohlener Kindheit, Heimatlosigkeit und Gewalt. Fragmente realer Erlebnisse und Lebensgeschichten treffen auf unerfüllte Hoffnungen, von Schmerz und Ohnmacht geprägte Schilderungen auf kindliche Ausflüchte und utopische Gegenentwürfe. So entsteht in mehreren weitläufigen Räumlichkeiten der ehemaligen Wirtschaftsuniversität unter Mitwirkung junger Darsteller_innen zwischen 8 und 12 Jahren ein intimer, (alp-)traumartiger Resonanzraum, in dem die unversöhnten Spuren der Vergangenheit zum Widerhall gelangen.
 
DARUM schafft immersive Formate an der Schnittstelle von Performance, Film, Video-, Ton- und Installationskunst. Für die zweiteilige Debütperformance "Ungebetene Gäste" wurde DARUM für den Nestroy-Spezialpreis 2019 nominiert und zum renommierten Impulse Theater Festival in Deutschland eingeladen. Die coronabedingt zum Film umgearbeitete Folgeproduktion "Ausgang: Offen" wurde für den Nestroy-Corona-Spezialpreis 2020 nominiert und feierte Premiere bei den 54. Hofer Internationalen Filmtagen. "Heimweh", eine Koproduktion mit WUK performing arts, ist DARUMs dritte Produktion in Wien.
 
weitere Infos: 
 
Mit der Saison 2022 | 2023 führen wir ein Wahlpreissystem ein. Das heißt, ihr, unser Publikumentscheidet selbst, wie viel ihr zahlen könnt. Zur Auswahl stehen bei Heimweh aufgrund der Überlänge € 25, € 20 und € 15

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen