Das schnellste Ticket für Geigengeflüster Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Ambraser Schlosskonzert Geigengeflüster Ambraser Schlosskonzert Schloss Ambras, Spanischer Saal Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Geigengeflüster, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Innsbruck
Ambraser Schlosskonzert

Geigengeflüster

Geigengeflüster, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Ambras, Spanischer Saal,
Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Festwochen

Mit: Ars Antiqua Austria, Gunar Letzbor


Geigengeflüster, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm: 

Giovanni Buonaventura Viviani

Johann Heinrich Schmelzer

Giovanni Antonio Pandolfi Mealli

Heinrich Ignaz Franz Biber



1658 wurde Jakob (Jacobus) Stainer zum offiziellen Geigenbauer am Innsbrucker Hof berufen, worauf nicht zuletzt sich die bedeutendsten Geiger der damaligen Zeit in seiner Werkstatt ein Stelldichein gaben: Viviani, Schmelzer, Mealli und sogar Franz Biber reisten nach Tirol, um diesen «Meister seines Fachs» zu treffen und das eine oder andere Instrument zu erstehen. Die Begegnungen waren für die Virtuosen sehr inspirierende Erlebnisse und regte sie an, die Kunst des Violinspiels in ungeahnte Höhen voran zu treiben. Umgekehrt konnte Stainer von den Ansprüchen großer Geiger lernen und so den Geigenbau hinsichtlich klanglicher Qualität und verbesserter Spielbarkeit revolutionieren. 
Die Ergebnisse bringt das von Gunar Letzbor geleitete Ensemble Ars Antiqua Austria, eines der kreativsten wie umtriebigsten Eigengewächse der österreichischen Alte-Musik-Szene, zu Gehör.

 

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Ambras, Spanischer Saal,
Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Festwochen

Mit: Ars Antiqua Austria, Gunar Letzbor


Geigengeflüster, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm: 

Giovanni Buonaventura Viviani

Johann Heinrich Schmelzer

Giovanni Antonio Pandolfi Mealli

Heinrich Ignaz Franz Biber



1658 wurde Jakob (Jacobus) Stainer zum offiziellen Geigenbauer am Innsbrucker Hof berufen, worauf nicht zuletzt sich die bedeutendsten Geiger der damaligen Zeit in seiner Werkstatt ein Stelldichein gaben: Viviani, Schmelzer, Mealli und sogar Franz Biber reisten nach Tirol, um diesen «Meister seines Fachs» zu treffen und das eine oder andere Instrument zu erstehen. Die Begegnungen waren für die Virtuosen sehr inspirierende Erlebnisse und regte sie an, die Kunst des Violinspiels in ungeahnte Höhen voran zu treiben. Umgekehrt konnte Stainer von den Ansprüchen großer Geiger lernen und so den Geigenbau hinsichtlich klanglicher Qualität und verbesserter Spielbarkeit revolutionieren. 
Die Ergebnisse bringt das von Gunar Letzbor geleitete Ensemble Ars Antiqua Austria, eines der kreativsten wie umtriebigsten Eigengewächse der österreichischen Alte-Musik-Szene, zu Gehör.

 

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen