Das schnellste Ticket für Mondscheinsonate Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Werke von Beethoven, Liszt und Chopin Mondscheinsonate Werke von Beethoven, Liszt und Chopin Helmut List Halle Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Mondscheinsonate, Helmut List Halle, Graz

Mondscheinsonate

Mondscheinsonate, Helmut List Halle, Graz

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Helmut List Halle,
Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Kategorien: Konzert, Styriarte

Mit: Bernd Glemser

Mondscheinsonate, Helmut List Halle, Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Beschreibung

PROGRAMM
Ludwig van Beethoven
Sonate in cis, op. 27/2, „Mondscheinsonate“

Franz Liszt
Liebestraum
Frühlingsnacht (nach Schumann)
Mephisto Walzer Nr. 1
La lugubre gondola Nr. 1

Wagner-Paraphrasen
Elsas Traum (aus „Lohengrin“)
O du mein holder Abendstern (aus „Tannhäuser“)
Isoldes Liebestod (aus „Tristan und Isolde“)

Frédéric Chopin
Nocturnes / Ballade Nr. 1 in g, op. 23

Beethoven am Klavier – wer würde da nicht an die „Mondscheinsonate“ denken? Bernd Glemser eröffnet mit der „Sonata quasi una fantasia“ einen Parcours durch die fantastischsten Mond- und Liebesnächte der Romantik, von Chopins „Nocturnes“ bis zu „Isoldes Liebestod“ in Liszts Paraphrase.

19.40 Uhr Einführung im Foyer

Die nächsten Termine

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Helmut List Halle,
Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Kategorien: Konzert, Styriarte

Mit: Bernd Glemser

Mondscheinsonate, Helmut List Halle, Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Beschreibung

PROGRAMM
Ludwig van Beethoven
Sonate in cis, op. 27/2, „Mondscheinsonate“

Franz Liszt
Liebestraum
Frühlingsnacht (nach Schumann)
Mephisto Walzer Nr. 1
La lugubre gondola Nr. 1

Wagner-Paraphrasen
Elsas Traum (aus „Lohengrin“)
O du mein holder Abendstern (aus „Tannhäuser“)
Isoldes Liebestod (aus „Tristan und Isolde“)

Frédéric Chopin
Nocturnes / Ballade Nr. 1 in g, op. 23

Beethoven am Klavier – wer würde da nicht an die „Mondscheinsonate“ denken? Bernd Glemser eröffnet mit der „Sonata quasi una fantasia“ einen Parcours durch die fantastischsten Mond- und Liebesnächte der Romantik, von Chopins „Nocturnes“ bis zu „Isoldes Liebestod“ in Liszts Paraphrase.

19.40 Uhr Einführung im Foyer

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen