Das schnellste Ticket für Aida Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Giuseppe Verdi Aida Giuseppe Verdi Musiktheater Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Aida, Musiktheater, Linz
Giuseppe Verdi

Aida

Aida, Musiktheater, Linz

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Musiktheater,
Am Volksgarten 1, 4020 Linz

Kategorien: Oper, Klassiker

Mit: Michael Wagner, Elena Batoukova-Kerl, Sonja Šarić, Sung-Kyu Park, Dominik Nekel, Adam Kim, Enrico Calesso


Aida, Musiktheater, Am Volksgarten 1, 4020 Linz

Beschreibung

Verdis spektakulärste Oper, auf der Höhe seines Ruhms im Auftrag des Khediven und ägyptischen Vizekönigs Ismael Pascha 1870/1871 komponiert, erzählt eine unmögliche Liebesgeschichte in Zeiten des Krieges zwischen der versklavten äthiopischen Königstochter Aida, dem ägyptischen Feldherrn Radamès und der Pharaonentochter Amneris. Liebe, Eifersucht, Patriotismus und Pflichtgefühl prägen die Konflikte dieser drei Protagonist*innen.


Doch die historischen Orte, Personen und ihre Handlungen funktionieren in Aida nicht als antike Fundstücke der archäologischen Forschung, sondern als lebendige Metaphern. Sie formulieren den krisenhaften Zustand des Individuums inmitten von verkrusteten Systemen und konkurrierenden Machtverhältnissen, die Orientierungslosigkeit der Einzelnen in einer sich hektisch entwickelnden, vom Expansions- und Fortschrittsfieber ergriffenen, europäischen Menschheit im ausgehenden 19. Jahrhundert. Flankiert von unsterblichen Opernmelodien wie „Celeste Aida“ oder dem Triumphmarsch mündet Verdis einzigartiger Psychokrimi im anrührenden Opfer- und Liebestod der Titelheldin.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Musiktheater,
Am Volksgarten 1, 4020 Linz

Kategorien: Oper, Klassiker

Mit: Michael Wagner, Elena Batoukova-Kerl, Sonja Šarić, Sung-Kyu Park, Dominik Nekel, Adam Kim, Enrico Calesso


Aida, Musiktheater, Am Volksgarten 1, 4020 Linz

Beschreibung

Verdis spektakulärste Oper, auf der Höhe seines Ruhms im Auftrag des Khediven und ägyptischen Vizekönigs Ismael Pascha 1870/1871 komponiert, erzählt eine unmögliche Liebesgeschichte in Zeiten des Krieges zwischen der versklavten äthiopischen Königstochter Aida, dem ägyptischen Feldherrn Radamès und der Pharaonentochter Amneris. Liebe, Eifersucht, Patriotismus und Pflichtgefühl prägen die Konflikte dieser drei Protagonist*innen.


Doch die historischen Orte, Personen und ihre Handlungen funktionieren in Aida nicht als antike Fundstücke der archäologischen Forschung, sondern als lebendige Metaphern. Sie formulieren den krisenhaften Zustand des Individuums inmitten von verkrusteten Systemen und konkurrierenden Machtverhältnissen, die Orientierungslosigkeit der Einzelnen in einer sich hektisch entwickelnden, vom Expansions- und Fortschrittsfieber ergriffenen, europäischen Menschheit im ausgehenden 19. Jahrhundert. Flankiert von unsterblichen Opernmelodien wie „Celeste Aida“ oder dem Triumphmarsch mündet Verdis einzigartiger Psychokrimi im anrührenden Opfer- und Liebestod der Titelheldin.

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen