Das schnellste Ticket für Barrier Reef (Die Französische Revolution ist back) | Die Reiter der toten Korallen - Rache (Revenge) Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Jonathan Meese Barrier Reef (Die Franzö... Jonathan Meese V°T//VOLKSTHEATER Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Barrier Reef (Die Französische Revolution ist back) | Die Reiter der toten Korallen - Rache (Revenge), V°T//VOLKSTHEATER, Wien
Jonathan Meese

Barrier Reef (Die Französische Revolution ist back) | Die Reiter der toten Korallen - Rache (Revenge)

Barrier Reef (Die Französische Revolution ist back) | Die Reiter der toten Korallen - Rache (Revenge), V°T//VOLKSTHEATER, Wien

Spielstätte und Infos

Spielstätte: V°T//VOLKSTHEATER,
Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien

Kategorie: Schauspiel

Mit: Maximilian Brauer, Jonathan Meese, Lilith Stangenberg


Barrier Reef (Die Französische Revolution ist back) | Die Reiter der toten Korallen - Rache (Revenge), V°T//VOLKSTHEATER, Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien

Beschreibung

Universums-Uraufführung
 
„HUMUNGUS VOLLSTRECKERZT: SCHLUSS MIT DEN SPIELEREIEN, ES IST SCHON GENUG BLUT GEFLOSSEN (SAINT JUSTISMUS), ALSO MÜTZE AB, DENN: GUTE LEBENSPHILOSOPHIE, YEAH … BLUBBERZ ES! – LITTLE VRILLI DE LARGE MIT ABGESCHNITTENEM THERMIDOHR!“ ZITATENBREI AUS MAD MAX 2!

Jonathan Meese, bildender Künstler von Weltrang, zeigt in dieser Spielzeit eine überarbeitete Version seines – bereits im gesamten Universum und weit über jede Grenze der Galaxien hinaus – gefeierten Volkstheater-Projekts KAMPF-L.O.L.I.T.A. (EVOLUTION IST CHEF) oder L.O.L.I.T.A.D.Z.I.O. (Zardoz fliegt wieder!). Es ist längst an der Zeit, die Dinge einfach mal neu zu benennen, denn wir haben uns dazu entschieden, auch im Repertoire nur noch Premieren zu spielen.
Und doch basiert auch diese Arbeit auf dem umstrittenen wie weltberühmten Roman LOLITA des russischen Autors Vladimir Nabokov, und Meese stellt erneut den Mythos Lolita ins Zentrum seiner Kunst und überführt die Romanvorlage in seinen eigenen individuellen mythologischen Kosmos: Lolita als die einzige Alternative zu allem, eine revolutionäre Utopie, Lolita als ein Idealbild der Frau, die perfekte Verkörperung einer zu errichtenden neuen Ordnung, Lolita wird angestarrt und rückhaltlos bewundert und verehrt, sie löst beim Betrachter die Revolution aus.
Apropos Revolution! Auch de Robespierre, Nietzsche, Wagner und Saint-Just werden eine Rolle spielen, denn ihre Revolution ist längst nicht vorbei, auch sie sind Lolitas, so wie alle Darsteller*innen und auch das Publikum eine Lolita oder eine Dolly oder eine Dolores oder einfach nur eine Lo sind.

Ohne feste Absprachen oder Spielanleitungen entsteht an jedem Abend eine neue Erzählung, die entstehenden Bilderwelten verbinden sich mit Wörtern oder kurzen Texten zu einem dichten Netz von Informationen und verleihen diesen speziellen Abenden emblematischen Charakter. Es gilt das Prinzip der Sporttasche – Pack ein, was Du zum Spielen brauchst! Nur vergesse Deinen Text nicht (und auch nicht Deine Uniform!)!

Spielstätte und Infos

Spielstätte: V°T//VOLKSTHEATER,
Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien

Kategorie: Schauspiel

Mit: Maximilian Brauer, Jonathan Meese, Lilith Stangenberg


Barrier Reef (Die Französische Revolution ist back) | Die Reiter der toten Korallen - Rache (Revenge), V°T//VOLKSTHEATER, Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien

Beschreibung

Universums-Uraufführung
 
„HUMUNGUS VOLLSTRECKERZT: SCHLUSS MIT DEN SPIELEREIEN, ES IST SCHON GENUG BLUT GEFLOSSEN (SAINT JUSTISMUS), ALSO MÜTZE AB, DENN: GUTE LEBENSPHILOSOPHIE, YEAH … BLUBBERZ ES! – LITTLE VRILLI DE LARGE MIT ABGESCHNITTENEM THERMIDOHR!“ ZITATENBREI AUS MAD MAX 2!

Jonathan Meese, bildender Künstler von Weltrang, zeigt in dieser Spielzeit eine überarbeitete Version seines – bereits im gesamten Universum und weit über jede Grenze der Galaxien hinaus – gefeierten Volkstheater-Projekts KAMPF-L.O.L.I.T.A. (EVOLUTION IST CHEF) oder L.O.L.I.T.A.D.Z.I.O. (Zardoz fliegt wieder!). Es ist längst an der Zeit, die Dinge einfach mal neu zu benennen, denn wir haben uns dazu entschieden, auch im Repertoire nur noch Premieren zu spielen.
Und doch basiert auch diese Arbeit auf dem umstrittenen wie weltberühmten Roman LOLITA des russischen Autors Vladimir Nabokov, und Meese stellt erneut den Mythos Lolita ins Zentrum seiner Kunst und überführt die Romanvorlage in seinen eigenen individuellen mythologischen Kosmos: Lolita als die einzige Alternative zu allem, eine revolutionäre Utopie, Lolita als ein Idealbild der Frau, die perfekte Verkörperung einer zu errichtenden neuen Ordnung, Lolita wird angestarrt und rückhaltlos bewundert und verehrt, sie löst beim Betrachter die Revolution aus.
Apropos Revolution! Auch de Robespierre, Nietzsche, Wagner und Saint-Just werden eine Rolle spielen, denn ihre Revolution ist längst nicht vorbei, auch sie sind Lolitas, so wie alle Darsteller*innen und auch das Publikum eine Lolita oder eine Dolly oder eine Dolores oder einfach nur eine Lo sind.

Ohne feste Absprachen oder Spielanleitungen entsteht an jedem Abend eine neue Erzählung, die entstehenden Bilderwelten verbinden sich mit Wörtern oder kurzen Texten zu einem dichten Netz von Informationen und verleihen diesen speziellen Abenden emblematischen Charakter. Es gilt das Prinzip der Sporttasche – Pack ein, was Du zum Spielen brauchst! Nur vergesse Deinen Text nicht (und auch nicht Deine Uniform!)!

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen