Das schnellste Ticket für Der freie Fall im luftleeren Raum Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! von Raoul Biltgen Der freie Fall im luftlee... von Raoul Biltgen Theater Akzent Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Der freie Fall im luftleeren Raum, Theater Akzent, Wien
von Raoul Biltgen

Der freie Fall im luftleeren Raum

Der freie Fall im luftleeren Raum, Theater Akzent, Wien

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Theater Akzent,
Theresianumgasse 18, 1040 Wien

Kategorien: Schauspiel, Jugend


Der freie Fall im luftleeren Raum, Theater Akzent, Theresianumgasse 18, 1040 Wien

Beschreibung

Karin und Karim. Sie eine Draufgängerin und er ein Träumer. Beide verbindet eine Sehnsucht nach Gemeinschaft, Halt und die Suche nach Antworten auf die wichtigen Fragen des Lebens.

Beide geraten in einen Taumel, der sich immer schneller dreht. Sie entfernen sich. Sie stürzen ab! Doch wohin? Und wer fängt sie auf? Der rechtsradikale Freund oder der extremistische Salafist? Wann entgleitet ihnen die Situation? Wann werden sie radikal? Und was ist überhaupt radikal?

Das Stück beleuchtet exemplarisch zwei Radikalisierungsverläufe: Rechtsradikalismus und Salafismus. Motivation für die Aufarbeitung des Stoffs ist der Terroranschlag eines jungen Manns im Herbst 2020 in Wien, bei dem fünf Menschen getötet wurden.

Publikumsgespräche nach den Vorstellungen.



Spielstätte und Infos

Spielstätte: Theater Akzent,
Theresianumgasse 18, 1040 Wien

Kategorien: Schauspiel, Jugend


Der freie Fall im luftleeren Raum, Theater Akzent, Theresianumgasse 18, 1040 Wien

Beschreibung

Karin und Karim. Sie eine Draufgängerin und er ein Träumer. Beide verbindet eine Sehnsucht nach Gemeinschaft, Halt und die Suche nach Antworten auf die wichtigen Fragen des Lebens.

Beide geraten in einen Taumel, der sich immer schneller dreht. Sie entfernen sich. Sie stürzen ab! Doch wohin? Und wer fängt sie auf? Der rechtsradikale Freund oder der extremistische Salafist? Wann entgleitet ihnen die Situation? Wann werden sie radikal? Und was ist überhaupt radikal?

Das Stück beleuchtet exemplarisch zwei Radikalisierungsverläufe: Rechtsradikalismus und Salafismus. Motivation für die Aufarbeitung des Stoffs ist der Terroranschlag eines jungen Manns im Herbst 2020 in Wien, bei dem fünf Menschen getötet wurden.

Publikumsgespräche nach den Vorstellungen.



Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen