Das schnellste Ticket für Benefizkonzert für Iran Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Maryam Akhondy & Ensemble Sina Benefizkonzert für Iran Maryam Akhondy & Ensemble Sina Theater Akzent Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Benefizkonzert für Iran, Theater Akzent, Wien
Maryam Akhondy & Ensemble Sina

Benefizkonzert für Iran

Benefizkonzert für Iran, Theater Akzent, Wien

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Theater Akzent,
Theresianumgasse 18, 1040 Wien

Kategorie: Konzert


Benefizkonzert für Iran, Theater Akzent, Theresianumgasse 18, 1040 Wien

Beschreibung

für Menschen- und Kinderrechte

Maryam Akhondy, die Gründerin und Leiterin des weltweit einzigen iranischen Frauenchores "Banu", gehört zur mittleren Generation der Virtuosinnen des klassischen persischen Gesangs. Sie wurde 1957 in Teheran geboren, studierte Schauspiel an der Akademie der schönen Künste in Teheran und erhielt Gesangsunterricht bei den anerkannten Persönlichkeiten des Irans.

1986 emigrierte Maryam Akhondy nach Deutschland und arbeitete mit verschiedenen iranischen Musikgruppen. In den 1990er Jahren war sie die Stimme des Kölner Weltmusikorchesters „Schäl Sick Brass Band“ und verband mit diesen erstmals persische Texte mit westlichen Klängen.

Mit ihren eigenen Projekten, dem Ensemble "Barbad", dem Frauenchor "Banu" und der Gruppe "Paaz" tritt sie europaweit auf und engagiert sich als Musikpädagogin im Feld der traditionellen iranischen Musik und bei interkulturellen Musikprojekten.

In Wien tritt sie mit dem Ensemble Sina auf, dem neben ihr Nariman Hodjati (Tar), Elnaz Mohamadzadeh (Santur) und Amirkasra Zandian (Tonbak, Daf) angehören. Dabei werden klassische und populäre persische Musik im Mittelpunkt stehen, eine Musik der Liebe, der Freiheit und der Lust am Leben.

Der Reinerlös des Konzerts kommt Initiativen und Aktivist:innen für Menschenrechte und gegen Kinderarbeit im Iran zugute. 

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Theater Akzent,
Theresianumgasse 18, 1040 Wien

Kategorie: Konzert


Benefizkonzert für Iran, Theater Akzent, Theresianumgasse 18, 1040 Wien

Beschreibung

für Menschen- und Kinderrechte

Maryam Akhondy, die Gründerin und Leiterin des weltweit einzigen iranischen Frauenchores "Banu", gehört zur mittleren Generation der Virtuosinnen des klassischen persischen Gesangs. Sie wurde 1957 in Teheran geboren, studierte Schauspiel an der Akademie der schönen Künste in Teheran und erhielt Gesangsunterricht bei den anerkannten Persönlichkeiten des Irans.

1986 emigrierte Maryam Akhondy nach Deutschland und arbeitete mit verschiedenen iranischen Musikgruppen. In den 1990er Jahren war sie die Stimme des Kölner Weltmusikorchesters „Schäl Sick Brass Band“ und verband mit diesen erstmals persische Texte mit westlichen Klängen.

Mit ihren eigenen Projekten, dem Ensemble "Barbad", dem Frauenchor "Banu" und der Gruppe "Paaz" tritt sie europaweit auf und engagiert sich als Musikpädagogin im Feld der traditionellen iranischen Musik und bei interkulturellen Musikprojekten.

In Wien tritt sie mit dem Ensemble Sina auf, dem neben ihr Nariman Hodjati (Tar), Elnaz Mohamadzadeh (Santur) und Amirkasra Zandian (Tonbak, Daf) angehören. Dabei werden klassische und populäre persische Musik im Mittelpunkt stehen, eine Musik der Liebe, der Freiheit und der Lust am Leben.

Der Reinerlös des Konzerts kommt Initiativen und Aktivist:innen für Menschenrechte und gegen Kinderarbeit im Iran zugute. 

Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen