Das schnellste Ticket für Elisabeth Orth liest Fontane Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Teil 4 – Das ganze moderne Reisewesen Elisabeth Orth liest Font... Teil 4 – Das ganze moderne Reisewesen Burgtheater - Blaues Foyer Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Elisabeth Orth liest Fontane,  Burgtheater - Blaues Foyer, Wien

Elisabeth Orth liest Fontane

Elisabeth Orth liest Fontane,  Burgtheater - Blaues Foyer, Wien

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Burgtheater - Blaues Foyer,
Universitätsring 2, 1010 Wien

Kategorie: Lesung

Elisabeth Orth liest Fontane,  Burgtheater - Blaues Foyer, Universitätsring 2, 1010 Wien

Beschreibung

Die Doyenne des Burgtheaters widmet sich in vier Sonntagsmatineen dem bedeutenden Dichter des poetischen Realismus, Theodor Fontane, der 2019 seinen 200. Geburtstag feiert.

In Summe hat Theodor Fontane mehrere Jahre seines Lebens auf Reisen verbracht: beruflich vor allem in England und Schottland, die eigene Heimat erkundend bei seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg und als Kurgast in deutschen „Luftkurörtern". Sein ernüchterndes Resümee: „Ich glaube, dass das ganze moderne Reisewesen sehr reparaturbedürftig ist; auszuhalten ist die ganze Geschichte nur von denen, die so gesund und kreuzfidel sind, dass sie füglich auch zu Hause bleiben können."

Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Burgtheater - Blaues Foyer,
Universitätsring 2, 1010 Wien

Kategorie: Lesung

Elisabeth Orth liest Fontane,  Burgtheater - Blaues Foyer, Universitätsring 2, 1010 Wien

Beschreibung

Die Doyenne des Burgtheaters widmet sich in vier Sonntagsmatineen dem bedeutenden Dichter des poetischen Realismus, Theodor Fontane, der 2019 seinen 200. Geburtstag feiert.

In Summe hat Theodor Fontane mehrere Jahre seines Lebens auf Reisen verbracht: beruflich vor allem in England und Schottland, die eigene Heimat erkundend bei seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg und als Kurgast in deutschen „Luftkurörtern". Sein ernüchterndes Resümee: „Ich glaube, dass das ganze moderne Reisewesen sehr reparaturbedürftig ist; auszuhalten ist die ganze Geschichte nur von denen, die so gesund und kreuzfidel sind, dass sie füglich auch zu Hause bleiben können."
Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen