Das schnellste Ticket für 4. Meisterkonzert - Orquestra de Cadaqués Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Musik u.a. von Mozart und Schubert 4. Meisterkonzert - Orque... Musik u.a. von Mozart und Schubert Tiroler Landestheater - Innsbrucker Festwochen der Alten Musik Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
4. Meisterkonzert - Orquestra de Cadaqués, Tiroler Landestheater - Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, Innsbruck

4. Meisterkonzert - Orquestra de Cadaqués

4. Meisterkonzert - Orquestra de Cadaqués, Tiroler Landestheater - Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Tiroler Landestheater - Innsbrucker Festwochen der Alten Musik,
Rennweg 2, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Meister & Kammerkonzerte Innsbruck, Neu

4. Meisterkonzert - Orquestra de Cadaqués, Tiroler Landestheater - Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, Rennweg 2, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Von einem anderen Stern
Seit früher Kindheit improvisiert Gabriela Montero auf dem Klavier. Auch heute noch, da sie als gefeierte Klaviersolistin durch die Welt tourt und das ihrem Fach angestammte Repertoire an Tastenmusik von Bach bis Rachmaninow spielt, lässt sie sich immer wieder auf Zuruf von Melodien aus dem Publikum zu Improvisationen hinreißen. Durchaus möglich, dass Gabriela Montero auch im Congress Innsbruck noch eine Improvisation anhängt und damit eine Tradition wiederbelebt, die von Haydn, Mozart und Beethoven bis hin zu Liszt praktiziert wurde. Gabriela Montero ist für ihre Kollegin, die berühmte argentinische Pianistin Martha Argerich, „eines der seltensten Talente“, dem sie begegnet sei. Die Zeitung „Der Standard“ schrieb, dass Gabriela Monteros Klavierrezital im Wiener Konzerthaus „wie der Besuch von einem anderen Stern“ gewesen sei. Nun kommt die außergewöhnliche Pianistin und Komponistin nach Innsbruck, um Mozarts „Sturm und Drang“-Konzert d-Moll und auch zwei Solowerke ohne Orchester des spanischen Komponisten Isaac Albéniz zu spielen. „Eine der originellsten Pianistinnen der Gegenwart“ („Die Welt“ über Montero) wird in Mozarts Klavierkonzert in Innsbruck von einer exquisiten spanischen Orchester-Dirigenten-Kombination begleitet, dem Orquestra de Cadaqués und Jaime Martín. Sie rahmen die Darbietungen Monteros mit einer Ouvertüre des frühverstorbenen „spanischen Mozart“, Arriaga, und der dritten Symphonie Schuberts ein.



Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Tiroler Landestheater - Innsbrucker Festwochen der Alten Musik,
Rennweg 2, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Meister & Kammerkonzerte Innsbruck, Neu

4. Meisterkonzert - Orquestra de Cadaqués, Tiroler Landestheater - Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, Rennweg 2, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Von einem anderen Stern
Seit früher Kindheit improvisiert Gabriela Montero auf dem Klavier. Auch heute noch, da sie als gefeierte Klaviersolistin durch die Welt tourt und das ihrem Fach angestammte Repertoire an Tastenmusik von Bach bis Rachmaninow spielt, lässt sie sich immer wieder auf Zuruf von Melodien aus dem Publikum zu Improvisationen hinreißen. Durchaus möglich, dass Gabriela Montero auch im Congress Innsbruck noch eine Improvisation anhängt und damit eine Tradition wiederbelebt, die von Haydn, Mozart und Beethoven bis hin zu Liszt praktiziert wurde. Gabriela Montero ist für ihre Kollegin, die berühmte argentinische Pianistin Martha Argerich, „eines der seltensten Talente“, dem sie begegnet sei. Die Zeitung „Der Standard“ schrieb, dass Gabriela Monteros Klavierrezital im Wiener Konzerthaus „wie der Besuch von einem anderen Stern“ gewesen sei. Nun kommt die außergewöhnliche Pianistin und Komponistin nach Innsbruck, um Mozarts „Sturm und Drang“-Konzert d-Moll und auch zwei Solowerke ohne Orchester des spanischen Komponisten Isaac Albéniz zu spielen. „Eine der originellsten Pianistinnen der Gegenwart“ („Die Welt“ über Montero) wird in Mozarts Klavierkonzert in Innsbruck von einer exquisiten spanischen Orchester-Dirigenten-Kombination begleitet, dem Orquestra de Cadaqués und Jaime Martín. Sie rahmen die Darbietungen Monteros mit einer Ouvertüre des frühverstorbenen „spanischen Mozart“, Arriaga, und der dritten Symphonie Schuberts ein.



Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen