Das schnellste Ticket für Motetten für Maximilian Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Konzert Motetten für Maximilian Konzert Stiftskirche Wilten Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Motetten für Maximilian, Stiftskirche Wilten, Innsbruck

Motetten für Maximilian

Motetten für Maximilian, Stiftskirche Wilten, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Stiftskirche Wilten,
Klostergasse, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Festwochen

Mit: Cinquecento, Dufay Ensemble, Cappella Mariana

Motetten für Maximilian, Stiftskirche Wilten, Klostergasse, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Das Dufay Ensemble nimmt dabei gewissermaßen die Rolle der Burgundischen Kapelle ein, während Cinquecento und Cappella Mariana das österreichische musikalische Herrschaftsgebiet Maximilians repräsentieren. Sie singen anlässlich des Maximilian-Gedenkjahres ein neues Konzert in seiner langjährigen Residenzstadt Innsbruck mit Ganzlichtern der Musik der Frührenaissance: Motetten und Messteile von Hofmusikern wie Heinrich Isaac und Pierre de la Rue, aber auch von einem weiteren franko-flämischen Genie jener Epoche, Josquin Desprez.


Josquin Desprez
Nymphes des bois à 5 (Déploration sur la mort d’Ockeghem)
Benedicta es Salve regina

Heinrich Isaac
Tota pulchra es
Virgo prudentissima (Staatsmotette à 6)
O decus ecclesiae (Motette à 5)

Ludwig Senfl / Costanzo Festa
Quis dabit oculis à 4 (Trauermotette auf den Tod Maximilian I.)

Pierre de la Rue
Maria mater gratiae
Agnus Dei aus der «Missa de Sancta Cruce»

Matheus Pipelare
Sanctus/Benedictus aus der «Missa Forseulement» à 5

Jean Mouton
Ave Maria virgo serena



Die nächsten Termine

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Stiftskirche Wilten,
Klostergasse, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Festwochen

Mit: Cinquecento, Dufay Ensemble, Cappella Mariana

Motetten für Maximilian, Stiftskirche Wilten, Klostergasse, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Das Dufay Ensemble nimmt dabei gewissermaßen die Rolle der Burgundischen Kapelle ein, während Cinquecento und Cappella Mariana das österreichische musikalische Herrschaftsgebiet Maximilians repräsentieren. Sie singen anlässlich des Maximilian-Gedenkjahres ein neues Konzert in seiner langjährigen Residenzstadt Innsbruck mit Ganzlichtern der Musik der Frührenaissance: Motetten und Messteile von Hofmusikern wie Heinrich Isaac und Pierre de la Rue, aber auch von einem weiteren franko-flämischen Genie jener Epoche, Josquin Desprez.


Josquin Desprez
Nymphes des bois à 5 (Déploration sur la mort d’Ockeghem)
Benedicta es Salve regina

Heinrich Isaac
Tota pulchra es
Virgo prudentissima (Staatsmotette à 6)
O decus ecclesiae (Motette à 5)

Ludwig Senfl / Costanzo Festa
Quis dabit oculis à 4 (Trauermotette auf den Tod Maximilian I.)

Pierre de la Rue
Maria mater gratiae
Agnus Dei aus der «Missa de Sancta Cruce»

Matheus Pipelare
Sanctus/Benedictus aus der «Missa Forseulement» à 5

Jean Mouton
Ave Maria virgo serena



Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen