Das schnellste Ticket für Café Zimmermann Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Ambraser Schlosskonzert Café Zimmermann Ambraser Schlosskonzert Schloss Ambras, Spanischer Saal Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Café Zimmermann, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Innsbruck
Café Zimmermann, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Ambras, Spanischer Saal,
Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Festwochen

Café Zimmermann, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Beschreibung

PROGRAMM
Sonaten von
Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Philipp Heinrich Erlebach, Dieterich Buxtehude, u.a.

Der Ursprung für ein öffentliches Konzertleben in deutschsprachigen Landen lag in einem Kaffeehaus! Im «Zimmermannischen Caffee-Hauß» an der noblen Catherinenstraße hinter dem Leipziger Marktplatz veranstaltete der geschäftstüchtige Cafétier Gottfried Zimmermann in einem Saal, der für bis zu 150 Gästen Platz bot, Konzerte mit dem Collegium musicum. Die Kaffeehausbesucher konnten sich nicht nur an köstlichen Getränken und Speisen, sondern auch an musikalischen Delikatessen ergötzen. Johann Sebastian Bach, seine Söhne, Schüler und Studenten gehörten zur Stammbesetzung des Ensembles. Das französische Ensemble Café Zimmermann hat sich nach dieser ersten öffentlichen Konzertinstitution benannt und widmet sich vornehmlich dem dort gepflegten Repertoire. 

Die nächsten Termine

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Ambras, Spanischer Saal,
Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Festwochen

Café Zimmermann, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Beschreibung

PROGRAMM
Sonaten von
Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Philipp Heinrich Erlebach, Dieterich Buxtehude, u.a.

Der Ursprung für ein öffentliches Konzertleben in deutschsprachigen Landen lag in einem Kaffeehaus! Im «Zimmermannischen Caffee-Hauß» an der noblen Catherinenstraße hinter dem Leipziger Marktplatz veranstaltete der geschäftstüchtige Cafétier Gottfried Zimmermann in einem Saal, der für bis zu 150 Gästen Platz bot, Konzerte mit dem Collegium musicum. Die Kaffeehausbesucher konnten sich nicht nur an köstlichen Getränken und Speisen, sondern auch an musikalischen Delikatessen ergötzen. Johann Sebastian Bach, seine Söhne, Schüler und Studenten gehörten zur Stammbesetzung des Ensembles. Das französische Ensemble Café Zimmermann hat sich nach dieser ersten öffentlichen Konzertinstitution benannt und widmet sich vornehmlich dem dort gepflegten Repertoire. 

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen