Das schnellste Ticket für Buonasera, Monsieur! Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Ambraser Schlosskonzert Buonasera, Monsieur! Ambraser Schlosskonzert Schloss Ambras, Spanischer Saal Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Buonasera, Monsieur!, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Innsbruck
Ambraser Schlosskonzert

Buonasera, Monsieur!

Buonasera, Monsieur!, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Ambras, Spanischer Saal,
Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Festwochen

Mit: Rachel Redmond, Le Caravansérail, Bernard Cuillier


Buonasera, Monsieur!, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm:

Domenico Scarlatti

Jean-Philippe Rameau

Wir befinden uns in Frankreich im Jahr 1725. Domenico Scarlatti ist in Paris, zum zweiten Mal in seinem Leben und tritt im «Hôtel particulier» des Pierre Crozatauf. War Jean-Philippe Rameau, der neue, wenngleich nicht mehr ganz junge Stern unter den französischen Tastenkünstlern, dabei zugegen? Höchstwahrscheinlich. Denn einige technische Herausforderungen und musikalische Phrasen in den Sonaten von Scarlatti und den Cembalo-Büchern von Rameau sind jedenfalls ähnlich. Mögliche Begegnungen zwischen Scarlatti und Rameau inszeniert das französische Ensemble Le Caravansérail gemeinsam mit Sopranistin Rachel Redmond anhand eines Programms aus Kammerkantaten und konzertanter Ensemblemusik.

 

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Ambras, Spanischer Saal,
Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Festwochen

Mit: Rachel Redmond, Le Caravansérail, Bernard Cuillier


Buonasera, Monsieur!, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm:

Domenico Scarlatti

Jean-Philippe Rameau

Wir befinden uns in Frankreich im Jahr 1725. Domenico Scarlatti ist in Paris, zum zweiten Mal in seinem Leben und tritt im «Hôtel particulier» des Pierre Crozatauf. War Jean-Philippe Rameau, der neue, wenngleich nicht mehr ganz junge Stern unter den französischen Tastenkünstlern, dabei zugegen? Höchstwahrscheinlich. Denn einige technische Herausforderungen und musikalische Phrasen in den Sonaten von Scarlatti und den Cembalo-Büchern von Rameau sind jedenfalls ähnlich. Mögliche Begegnungen zwischen Scarlatti und Rameau inszeniert das französische Ensemble Le Caravansérail gemeinsam mit Sopranistin Rachel Redmond anhand eines Programms aus Kammerkantaten und konzertanter Ensemblemusik.

 

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen