Das schnellste Ticket für A prima vista Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! A prima vista Schloss Ambras, Spanischer Saal Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
A prima vista, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Innsbruck

A prima vista

A prima vista, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Ambras, Spanischer Saal,
Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Kategorie: Konzert

Mit: Leila Schayegh, Martin Zimmermann


A prima vista, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Die Geigerin Leila Schayegh und ihr Duopartner, der Cembalist Martin Zimmermann, haben hunderte Quellen von Musikdrucken und –handschriften in der Besetzung für Violine und Basso continuo gesichtet, auf ihre Lesbarkeit und Vollständigkeit überprüft. Das Publikum wählt aus, Leila und Martin spielen vom Blatt, oder – wie es im Fachjargon heißt – «a prima vista».

Es erwartet Sie ein Konzert, das an Spontaneität nicht zu überbieten ist und gleichzeitig Einblicke bietet, wie zwei Musiker*innen sich auf Anhieb verständigen.
PS: Für all jene, die sich schon ein wenig in Gedanken auf ihre zukünftige, aktive Zuschauerrolle
vorbereiten wollen: Zur Auswahl stehen über 300 Werke, die in folgende Kategorien eingeteilt wurden: in Typendrucke und Notenstiche, in Handschriften und «Amuse bouches».

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Ambras, Spanischer Saal,
Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Kategorie: Konzert

Mit: Leila Schayegh, Martin Zimmermann


A prima vista, Schloss Ambras, Spanischer Saal, Schlossstraße, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Die Geigerin Leila Schayegh und ihr Duopartner, der Cembalist Martin Zimmermann, haben hunderte Quellen von Musikdrucken und –handschriften in der Besetzung für Violine und Basso continuo gesichtet, auf ihre Lesbarkeit und Vollständigkeit überprüft. Das Publikum wählt aus, Leila und Martin spielen vom Blatt, oder – wie es im Fachjargon heißt – «a prima vista».

Es erwartet Sie ein Konzert, das an Spontaneität nicht zu überbieten ist und gleichzeitig Einblicke bietet, wie zwei Musiker*innen sich auf Anhieb verständigen.
PS: Für all jene, die sich schon ein wenig in Gedanken auf ihre zukünftige, aktive Zuschauerrolle
vorbereiten wollen: Zur Auswahl stehen über 300 Werke, die in folgende Kategorien eingeteilt wurden: in Typendrucke und Notenstiche, in Handschriften und «Amuse bouches».

Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen