Das schnellste Ticket für Na warte, sagte Schwarte Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Schulkonzert für Schüler:innen der 1. bis 4. Schulstufe Na warte, sagte Schwarte Schulkonzert für Schüler:innen der 1. bis 4. Schulstufe Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Na warte, sagte Schwarte, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Innsbruck
Schulkonzert für Schüler:innen der 1. bis 4. Schulstufe

Na warte, sagte Schwarte

Na warte, sagte Schwarte, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal,
Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Kinder, Eintritt frei

Mit: Christoph Matl


Na warte, sagte Schwarte, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Ein Schwein, das Hochzeit feiert und das auf dem Weg dahin jedes Problem mit spielerischer Leichtigkeit löst, das ist das Schwein Schwarte. Basierend auf Helme Heines Bilderbuch "Na warte, sagte Schwarte", erzählt die Komposition Andreas Tarkmanns von einem fantastischen Fest der Tiere. Immer wieder haben sich Komponist*innen von Tieren inspirieren lassen und dabei tierische Musikgeschichte(n) oder musikalische Tiergeschichten geschrieben.

Welche anderen Lebewesen sich neben dem Schwein Schwarte wohl noch in dieses Konzert verirrt haben? Findet es gemeinsam mit dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck und Schauspieler Christoph Matl heraus. Es wird ganz bestimmt ein tierischer Spaß!

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal,
Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Kinder, Eintritt frei

Mit: Christoph Matl


Na warte, sagte Schwarte, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Ein Schwein, das Hochzeit feiert und das auf dem Weg dahin jedes Problem mit spielerischer Leichtigkeit löst, das ist das Schwein Schwarte. Basierend auf Helme Heines Bilderbuch "Na warte, sagte Schwarte", erzählt die Komposition Andreas Tarkmanns von einem fantastischen Fest der Tiere. Immer wieder haben sich Komponist*innen von Tieren inspirieren lassen und dabei tierische Musikgeschichte(n) oder musikalische Tiergeschichten geschrieben.

Welche anderen Lebewesen sich neben dem Schwein Schwarte wohl noch in dieses Konzert verirrt haben? Findet es gemeinsam mit dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck und Schauspieler Christoph Matl heraus. Es wird ganz bestimmt ein tierischer Spaß!

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen