Das schnellste Ticket für Mark Padmore / Till Fellner - 8. Kammerkonzert Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Franz Schubert - Robert Schumann Mark Padmore / Till Felln... Franz Schubert - Robert Schumann Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Mark Padmore / Till Fellner - 8. Kammerkonzert, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Innsbruck
Franz Schubert - Robert Schumann

Mark Padmore / Till Fellner - 8. Kammerkonzert

Mark Padmore / Till Fellner - 8. Kammerkonzert, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal,
Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Meister & Kammerkonzerte Innsbruck

Mit: Mark Padmore, Till Fellner


Mark Padmore / Till Fellner - 8. Kammerkonzert, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm
Franz Schubert
„Der Schiffer“ D 536, „Der Pilgrim“ D 794, „Der Musensohn“ D 764, „Im Walde“ D 834, „Im Frühling“ D 882, „Im Abendrot“ D 799, „Der Wanderer“ D 649, „Dass sie hier gewesen“ D 775, „Abendstern“ D 806, „Abendlied für die Entfernte“ D 856, „Lachen und Weinen“ D 777, „Frühlingsglaube“ D 686

Robert Schumann
Zwölf Gedichte von Justinus Kerner. Eine Liederreihe op. 35 „Lust der Sturmnacht“, „Stirb, Lieb’ und Freud’!“, „Wanderlied“, „Erstes Grün“, „Sehnsucht nach der Waldgegend“, „Auf das Trinkglas eines verstorbenen Freundes“, „Wanderung“, „Stille Liebe“, „Frage“, „Stille Tränen“, „Wer machte dich so krank?“, „Alte Laute“


„Der Bote hinter Schubert.“
Es gibt in unserer Zeit keinen zweiten Sänger, der eine solch natürliche musikalische Autorität hat und so selbstlos große Kunstwerke interpretiert – und dies mit einer Tenorstimme, die sich nie aufdrängt, sondern aus dem Innersten zu kommen scheint. Mark Padmores Herz- und Seelengesang hat schon in zurückliegenden Jahren das Publikum der Meister&Kammerkonzerte mit Liedern von Schubert und Schumann erreicht, ihnen gilt auch diesmal das Programm des britischen Tenors. Sein musikalischer Partner dabei ist der österreichische Pianist Till Fellner, ein Pendant Padmores am Klavier, bei dem ebenso jeder Ton aus der Musik erfühlt und erdacht ist, frei von jeglicher Selbstdarstellung des Interpreten.

Padmore und Fellner widmen sich dem Hauptthema der romantischen Künstler, dem lebenslangen Wandern: Sinnbild für die Heimatlosigkeit der einsamen Menschenseele und die Flucht vor der Erinnerung an unglückliche Liebe. „Es treibt in die Ferne mich mächtig hinaus“ heißt es in einer zu höchsten Tönen gesteigerten Passage des „Wanderliedes“ aus Schumanns Liederreihe nach Gedichten von Justinus Kerner. „Folge treu dem alten Gleise, wähle keine Heimat ...“ lautet ein Vers in Friedrich von Schlegels Gedicht „Der Wanderer“, das Schubert in unsicher stockender Bewegung vertont hat. Padmore und Fellner vereinen zwölf Lieder Schuberts, darunter auch das „Abendlied für die Entfernte“, zu einer Art Wanderseelen-Zyklus und stellen sie den zwölf Kerner-Liedern Schumanns gegenüber, dem Fortsetzer von Schuberts musikalischer Poesie.


Einführungsgespräch
Zur Einstimmung laden wir Sie vor dem Konzert zu einem kostenlosen Einführungsgespräch ein. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal,
Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Meister & Kammerkonzerte Innsbruck

Mit: Mark Padmore, Till Fellner


Mark Padmore / Till Fellner - 8. Kammerkonzert, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm
Franz Schubert
„Der Schiffer“ D 536, „Der Pilgrim“ D 794, „Der Musensohn“ D 764, „Im Walde“ D 834, „Im Frühling“ D 882, „Im Abendrot“ D 799, „Der Wanderer“ D 649, „Dass sie hier gewesen“ D 775, „Abendstern“ D 806, „Abendlied für die Entfernte“ D 856, „Lachen und Weinen“ D 777, „Frühlingsglaube“ D 686

Robert Schumann
Zwölf Gedichte von Justinus Kerner. Eine Liederreihe op. 35 „Lust der Sturmnacht“, „Stirb, Lieb’ und Freud’!“, „Wanderlied“, „Erstes Grün“, „Sehnsucht nach der Waldgegend“, „Auf das Trinkglas eines verstorbenen Freundes“, „Wanderung“, „Stille Liebe“, „Frage“, „Stille Tränen“, „Wer machte dich so krank?“, „Alte Laute“


„Der Bote hinter Schubert.“
Es gibt in unserer Zeit keinen zweiten Sänger, der eine solch natürliche musikalische Autorität hat und so selbstlos große Kunstwerke interpretiert – und dies mit einer Tenorstimme, die sich nie aufdrängt, sondern aus dem Innersten zu kommen scheint. Mark Padmores Herz- und Seelengesang hat schon in zurückliegenden Jahren das Publikum der Meister&Kammerkonzerte mit Liedern von Schubert und Schumann erreicht, ihnen gilt auch diesmal das Programm des britischen Tenors. Sein musikalischer Partner dabei ist der österreichische Pianist Till Fellner, ein Pendant Padmores am Klavier, bei dem ebenso jeder Ton aus der Musik erfühlt und erdacht ist, frei von jeglicher Selbstdarstellung des Interpreten.

Padmore und Fellner widmen sich dem Hauptthema der romantischen Künstler, dem lebenslangen Wandern: Sinnbild für die Heimatlosigkeit der einsamen Menschenseele und die Flucht vor der Erinnerung an unglückliche Liebe. „Es treibt in die Ferne mich mächtig hinaus“ heißt es in einer zu höchsten Tönen gesteigerten Passage des „Wanderliedes“ aus Schumanns Liederreihe nach Gedichten von Justinus Kerner. „Folge treu dem alten Gleise, wähle keine Heimat ...“ lautet ein Vers in Friedrich von Schlegels Gedicht „Der Wanderer“, das Schubert in unsicher stockender Bewegung vertont hat. Padmore und Fellner vereinen zwölf Lieder Schuberts, darunter auch das „Abendlied für die Entfernte“, zu einer Art Wanderseelen-Zyklus und stellen sie den zwölf Kerner-Liedern Schumanns gegenüber, dem Fortsetzer von Schuberts musikalischer Poesie.


Einführungsgespräch
Zur Einstimmung laden wir Sie vor dem Konzert zu einem kostenlosen Einführungsgespräch ein. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen