Das schnellste Ticket für Academie Konzert: Sergio Azzolini Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! mit dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck Academie Konzert: Sergio ... mit dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Academie Konzert: Sergio Azzolini, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Innsbruck
mit dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck

Academie Konzert: Sergio Azzolini

Academie Konzert: Sergio Azzolini, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal,
Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Kategorie: Konzert

Mit: Sergio Azzolini , Tiroler Symphonieorchester Innsbruck


Academie Konzert: Sergio Azzolini, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm:
Joseph Haydn
Symphonie d-moll Hob. I/26 «Lamentatione»

Giovanni Benedetto Platti
Konzert c-Moll für Fagott, Streicher und b.c

Johann Friedrich Fasch
Konzert c-Moll FWV L:c2 für Fagott, 2 Oboen conc., Streicher und b.c.

Johann Wilhelm Hertel
Konzert a-moll für Fagott, Streicher und b.c.

Joseph Haydn
Symphonie F-Dur Hob. I/40


„Äußerst wertvolles Repertoire des 18. Jahrhunderts. Wirklich aufregende Musik, komponiert mit einem Gespür für Klangfarben und Klangkombinationen. Ein fabelhaftes Plädoyer für Johann Friedrich Fasch“, schrieb Klassik heute über eine CD Sergio Azzolinis, der oft als ''der'' Fagottist unserer Zeit bezeichnet wird. „Aufregende Musik“ nicht nur von Fasch steht in diesem Konzert am Programm. Zwei klangrednerische Symphonien aus Haydns mittlerer Zeit umrahmen brillante Konzerte der frühen Klassik. Der Italiener Platti, ein echter Multiinstrumentalist, war vor allem in Würzburg tätig. Der Deutsche Fasch, Sänger und Kapellmeister, hatte zwei Idole: Telemann und Vivaldi. Der Thüringer Hertel war ein Meister des „empfindsamen Stils“. Bis heute sind unter seinen Nachfahren bekannte Musiker wie der österreichische Komponist Paul Hertel zu finden.
In diesem Konzert kommt Sergio Azzolinis große Liebe zur Musik des 17. und 18. Jahrhunderts im originalen Klang zum Ausdruck. In Zusammenarbeit mit dem TSOI ist eine auf höchstem Niveau unterhaltsame Matinee zu erwarten.
Hinweis: Dieses Konzert ist Teil des Academie Konzertabos.

Copyright Bilder:
Judith Schlosser

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal,
Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Kategorie: Konzert

Mit: Sergio Azzolini , Tiroler Symphonieorchester Innsbruck


Academie Konzert: Sergio Azzolini, Haus der Musik Innsbruck, Großer Saal, Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm:
Joseph Haydn
Symphonie d-moll Hob. I/26 «Lamentatione»

Giovanni Benedetto Platti
Konzert c-Moll für Fagott, Streicher und b.c

Johann Friedrich Fasch
Konzert c-Moll FWV L:c2 für Fagott, 2 Oboen conc., Streicher und b.c.

Johann Wilhelm Hertel
Konzert a-moll für Fagott, Streicher und b.c.

Joseph Haydn
Symphonie F-Dur Hob. I/40


„Äußerst wertvolles Repertoire des 18. Jahrhunderts. Wirklich aufregende Musik, komponiert mit einem Gespür für Klangfarben und Klangkombinationen. Ein fabelhaftes Plädoyer für Johann Friedrich Fasch“, schrieb Klassik heute über eine CD Sergio Azzolinis, der oft als ''der'' Fagottist unserer Zeit bezeichnet wird. „Aufregende Musik“ nicht nur von Fasch steht in diesem Konzert am Programm. Zwei klangrednerische Symphonien aus Haydns mittlerer Zeit umrahmen brillante Konzerte der frühen Klassik. Der Italiener Platti, ein echter Multiinstrumentalist, war vor allem in Würzburg tätig. Der Deutsche Fasch, Sänger und Kapellmeister, hatte zwei Idole: Telemann und Vivaldi. Der Thüringer Hertel war ein Meister des „empfindsamen Stils“. Bis heute sind unter seinen Nachfahren bekannte Musiker wie der österreichische Komponist Paul Hertel zu finden.
In diesem Konzert kommt Sergio Azzolinis große Liebe zur Musik des 17. und 18. Jahrhunderts im originalen Klang zum Ausdruck. In Zusammenarbeit mit dem TSOI ist eine auf höchstem Niveau unterhaltsame Matinee zu erwarten.
Hinweis: Dieses Konzert ist Teil des Academie Konzertabos.

Copyright Bilder:
Judith Schlosser

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen