Das schnellste Ticket für Wiener Concert-Verein Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! 5. Meisterkonzert Wiener Concert-Verein 5. Meisterkonzert Congress Innsbruck Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Wiener Concert-Verein, Congress Innsbruck, Innsbruck
5. Meisterkonzert

Wiener Concert-Verein

Wiener Concert-Verein, Congress Innsbruck, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Congress Innsbruck,
Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Meister & Kammerkonzerte Innsbruck, Neue Saison

Mit: Timothy Chooi


Wiener Concert-Verein, Congress Innsbruck, Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie D-Dur KV 196/121 „La finta giardineira“
Violinkonzert A-Dur KV 219
Symphonie A-Dur KV 201

Antonín Dvořák

Romanze f-Moll op. 11 (Bearbeitung für Violine und Streichorchester)

Der Wiener Concert-Verein ist das älteste Wiener Konzertorchester. 1900 gegründet, um zu erschwinglichen Eintrittspreisen einer breiten Öffentlichkeit den Besuch von Orchesterkonzerten zu ermöglichen, konzertierte seit seinem Debüt der Concert-Verein im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. In den Dreißigerjahren wurde der Orchestername auf Wiener Symphoniker geändert, die auch heute noch das Orchester mit den meisten Konzerten in Wien sind. Der ursprüngliche Name war bis 1987 stillgelegt, ehe Solisten und Stimmführer der Wiener Symphoniker den Wiener Concert-Verein, nunmehr als Kammerorchester, wiederbelebten. Seither spielt die Creme de là Creme der Symphoniker unter diesem historischen Namen ein spezielles Repertoire für erlesene Besetzungen und wird für seinen unvergleichlichen Wiener Musizierstil geschätzt.


In Innsbruck wird ein für den Concert-Verein typisches Programm aus Juwelen der Wiener Klassik und der Romantik zu hören sein: Zwei der kostbaren frühen Symphonien Mozarts und dessen fünftes und die Gattung krönendes A-Dur-Violinkonzert sowie Dvořáks zauberhafte Romanze für Violine und Orchester. Als Geigensolist kommt der Kanadier Timothy Chooi als jüngster Gewinner beim Joseph-Joachim-Wettbewerb in Hannover und als Preisträger des Yehudi Menuhin Wettbewerbs und des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs Brüssel nach Innsbruck. Der junge Geiger spielt auf der Stradivarius „Windsor-Weinstein“. An der Spitze des Wiener Concert-Vereins steht der von Gustavo Dudamel geförderte, argentinisch-italienische Dirigent Pablo Boggiano.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Congress Innsbruck,
Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Meister & Kammerkonzerte Innsbruck, Neue Saison

Mit: Timothy Chooi


Wiener Concert-Verein, Congress Innsbruck, Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie D-Dur KV 196/121 „La finta giardineira“
Violinkonzert A-Dur KV 219
Symphonie A-Dur KV 201

Antonín Dvořák

Romanze f-Moll op. 11 (Bearbeitung für Violine und Streichorchester)

Der Wiener Concert-Verein ist das älteste Wiener Konzertorchester. 1900 gegründet, um zu erschwinglichen Eintrittspreisen einer breiten Öffentlichkeit den Besuch von Orchesterkonzerten zu ermöglichen, konzertierte seit seinem Debüt der Concert-Verein im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. In den Dreißigerjahren wurde der Orchestername auf Wiener Symphoniker geändert, die auch heute noch das Orchester mit den meisten Konzerten in Wien sind. Der ursprüngliche Name war bis 1987 stillgelegt, ehe Solisten und Stimmführer der Wiener Symphoniker den Wiener Concert-Verein, nunmehr als Kammerorchester, wiederbelebten. Seither spielt die Creme de là Creme der Symphoniker unter diesem historischen Namen ein spezielles Repertoire für erlesene Besetzungen und wird für seinen unvergleichlichen Wiener Musizierstil geschätzt.


In Innsbruck wird ein für den Concert-Verein typisches Programm aus Juwelen der Wiener Klassik und der Romantik zu hören sein: Zwei der kostbaren frühen Symphonien Mozarts und dessen fünftes und die Gattung krönendes A-Dur-Violinkonzert sowie Dvořáks zauberhafte Romanze für Violine und Orchester. Als Geigensolist kommt der Kanadier Timothy Chooi als jüngster Gewinner beim Joseph-Joachim-Wettbewerb in Hannover und als Preisträger des Yehudi Menuhin Wettbewerbs und des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs Brüssel nach Innsbruck. Der junge Geiger spielt auf der Stradivarius „Windsor-Weinstein“. An der Spitze des Wiener Concert-Vereins steht der von Gustavo Dudamel geförderte, argentinisch-italienische Dirigent Pablo Boggiano.

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen