Das schnellste Ticket für Orchestre de Chambre de Lausanne - 3. Meisterkonzert Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Anna Clyne - Ludwig van Beethoven - Robert Schumann Orchestre de Chambre de L... Anna Clyne - Ludwig van Beethoven - Robert Schumann Congress Innsbruck Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Orchestre de Chambre de Lausanne - 3. Meisterkonzert, Congress Innsbruck, Innsbruck

Orchestre de Chambre de Lausanne - 3. Meisterkonzert

Orchestre de Chambre de Lausanne - 3. Meisterkonzert, Congress Innsbruck, Innsbruck

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Congress Innsbruck,
Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Meister & Kammerkonzerte Innsbruck, Neu

Mit: Orchestre de Chambre de Lausanne, Joshua Weilerstein, Lucas Debargue

Orchestre de Chambre de Lausanne - 3. Meisterkonzert, Congress Innsbruck, Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm
 Anna Clyne
„Within Her Arms“ für Streichorchester

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 19

Robert Schumann
Symphonie Nr. 2 C-Dur op. 61


„Debargues Beethoven-Spiel ist meisterhaft.“
Es ist eine dieser unglaublichen Musikergeschichten. Erst ab dem Alter von elf Jahren erhielt Lucas Debargue Klavierunterricht, den er mit 15 wieder abbrach und lieber in einer Rock-Band E-Gitarre spielte. Sein erstes Studium galt dann nicht der Musik, sondern der Literatur. Als er 20 war, begann er doch mit dem klassischen Klavierstudium, hielt durch und schloss es nach fünf Jahren am Pariser Conservatoire ab. Während er von seiner Lehrerin auf den berühmten Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau vorbereitet wurde, verdiente Debargue sein Geld als Jazzpianist in einer Bar am Place Pigalle.
Seine Auftritte beim Tschaikowski-Wettbewerb spalteten die Jury, die ihm nur den vierten Platz zuerkannte, was wiederum drei Jurymitglieder bewog, sich vom Entscheid zu distanzieren und Debargues Leistung als „einzigartig“ zu beurteilen. Dirigent Valery Gergiev, Schirmherr des Wettbewerbs, lud den Viertplatzierten entgegen den Regeln zum Preisträgerkonzert ein, in dem Debargue das Publikum zu Begeisterungstürmen hinriss. Dies markierte den Beginn seiner fulminanten internationalen Karriere, die den gerne als Poeten am Klavier bezeichneten Musiker nun mit Beethovens zweitem Klavierkonzert auch nach Innsbruck führt.

Den Prolog dazu bildet das herzvolle Streicherstück „Within Her Arms“ der Französin Anna Clyne. Das international renommierte Orchestre de Chambre de Lausanne unter der Leitung seines Chefdirigenten Joshua Weilerstein schließt an das Beethoven-Konzert passend Schumanns schicksalshafte zweite Symphonie an, in deren Finale der Komponist nach einer schweren Nervenkrise mit der aufgegriffenen Melodie von Beethovens Lied „Nimm sie denn hin, diese Lieder“ auf wunderbare Weise Trost fand.


Einführungsgespräch
Zur Einstimmung laden wir Sie vor dem Konzert zu einem kostenlosen Einführungsgespräch ein. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Die nächsten Termine

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Congress Innsbruck,
Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Kategorien: Konzert, Meister & Kammerkonzerte Innsbruck, Neu

Mit: Orchestre de Chambre de Lausanne, Joshua Weilerstein, Lucas Debargue

Orchestre de Chambre de Lausanne - 3. Meisterkonzert, Congress Innsbruck, Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Beschreibung

Programm
 Anna Clyne
„Within Her Arms“ für Streichorchester

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 19

Robert Schumann
Symphonie Nr. 2 C-Dur op. 61


„Debargues Beethoven-Spiel ist meisterhaft.“
Es ist eine dieser unglaublichen Musikergeschichten. Erst ab dem Alter von elf Jahren erhielt Lucas Debargue Klavierunterricht, den er mit 15 wieder abbrach und lieber in einer Rock-Band E-Gitarre spielte. Sein erstes Studium galt dann nicht der Musik, sondern der Literatur. Als er 20 war, begann er doch mit dem klassischen Klavierstudium, hielt durch und schloss es nach fünf Jahren am Pariser Conservatoire ab. Während er von seiner Lehrerin auf den berühmten Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau vorbereitet wurde, verdiente Debargue sein Geld als Jazzpianist in einer Bar am Place Pigalle.
Seine Auftritte beim Tschaikowski-Wettbewerb spalteten die Jury, die ihm nur den vierten Platz zuerkannte, was wiederum drei Jurymitglieder bewog, sich vom Entscheid zu distanzieren und Debargues Leistung als „einzigartig“ zu beurteilen. Dirigent Valery Gergiev, Schirmherr des Wettbewerbs, lud den Viertplatzierten entgegen den Regeln zum Preisträgerkonzert ein, in dem Debargue das Publikum zu Begeisterungstürmen hinriss. Dies markierte den Beginn seiner fulminanten internationalen Karriere, die den gerne als Poeten am Klavier bezeichneten Musiker nun mit Beethovens zweitem Klavierkonzert auch nach Innsbruck führt.

Den Prolog dazu bildet das herzvolle Streicherstück „Within Her Arms“ der Französin Anna Clyne. Das international renommierte Orchestre de Chambre de Lausanne unter der Leitung seines Chefdirigenten Joshua Weilerstein schließt an das Beethoven-Konzert passend Schumanns schicksalshafte zweite Symphonie an, in deren Finale der Komponist nach einer schweren Nervenkrise mit der aufgegriffenen Melodie von Beethovens Lied „Nimm sie denn hin, diese Lieder“ auf wunderbare Weise Trost fand.


Einführungsgespräch
Zur Einstimmung laden wir Sie vor dem Konzert zu einem kostenlosen Einführungsgespräch ein. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen