Das schnellste Ticket für Heimatsuche – Emigrationen Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Het Collectief Heimatsuche – Emigratio... Het Collectief Das Salzlager Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Heimatsuche – Emigrationen, Das Salzlager, Hall in Tirol

Heimatsuche – Emigrationen

Heimatsuche – Emigrationen, Das Salzlager, Hall in Tirol

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Das Salzlager,
Saline 18, 6060 Hall in Tirol

Kategorie: Konzert

Mit: Katrien Baerts, Het Collectief, Reinbert de Leeuw

Heimatsuche – Emigrationen, Das Salzlager, Saline 18, 6060 Hall in Tirol

Beschreibung

Ferruccio BUSONI (1866-1924)
Berceuse Elégiaque, op. 42 (1909) (arr. E. Stein)

Alban BERG (1885-1935)
Sieben frühe Lieder, op. 4 (1905-1908) (arr. R. De Leeuw)

Arnold SCHÖNBERG (1874-1951)
Kammersymphonie, op. 9 (arr. A. Webern)

Alexander ZEMLINSKY (1871-1942)
Sechs Gesänge nach Maeterlinck, op. 13 (1913) (arr. L. & E. Stein & R. De Leeuw)

Anton WEBERN (1883-1945)
Passacaglia, op. 1 (1908) (arr. R. De Leeuw)


Viele Menschen befinden sich ihr Leben lang auf unterschiedliche Weise in Emigration. Dieses Schicksal ereilte auch den Großteil der Komponisten dieses Abends. Miteinander waren sie auf unterschiedliche Weise verbunden und schätzten die Kunst des anderen. Zemlinsky war Lehrer, Unterstützer und Schwager Schönbergs, Berg sowie Webern wiederum Schüler Schönbergs. In schwierigen politischen Zeiten versuchten die großen Musiker alle auf ihre Art mit ihrem Schicksal umzugehen und scheiterten zum Teil. Alban Bergs Musik wurde als jüdisch diffamiert, Schönberg musste auswandern – seine Professur wurde ihm aus rassistischen Gründen entzogen. Zemlinsky war, als er in den USA ankam, bereits ein gebrochener Mann. Das belgische Het Collectief spielt unter Reinbert de Leeuw ihre wunderbare Musik: u.a. Zemlinskys Sechs Gesänge nach Maeterlinck op. 13, Bergs Sieben frühe Lieder, Schönbergs Kammersymphonie op. 9 sowie Weberns Passacaglia op. 1. Ein Abend unendlicher Tiefe.


So funktioniert die Secret Seat-Buchung:

  • Buche ein Ticket (bis 3 Tage vor der Vorstellung)
  • Erfahre drei Tage vor der Vorstellung welchen Sitzplatz Du bekommst
  • Bei einer Buchung bis zu drei Tickets garantierten wir, dass Du und Deine Begleitung zusammensitzen
  • Nach der Bestellung erhältst Du eine Buchungsbestätigung
  • Drei Tage vor der Vorstellung senden wir Dir Dein(e) Ticket(s) mit den Sitzplätzen zu

Die nächsten Termine

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Das Salzlager,
Saline 18, 6060 Hall in Tirol

Kategorie: Konzert

Mit: Katrien Baerts, Het Collectief, Reinbert de Leeuw

Heimatsuche – Emigrationen, Das Salzlager, Saline 18, 6060 Hall in Tirol

Beschreibung

Ferruccio BUSONI (1866-1924)
Berceuse Elégiaque, op. 42 (1909) (arr. E. Stein)

Alban BERG (1885-1935)
Sieben frühe Lieder, op. 4 (1905-1908) (arr. R. De Leeuw)

Arnold SCHÖNBERG (1874-1951)
Kammersymphonie, op. 9 (arr. A. Webern)

Alexander ZEMLINSKY (1871-1942)
Sechs Gesänge nach Maeterlinck, op. 13 (1913) (arr. L. & E. Stein & R. De Leeuw)

Anton WEBERN (1883-1945)
Passacaglia, op. 1 (1908) (arr. R. De Leeuw)


Viele Menschen befinden sich ihr Leben lang auf unterschiedliche Weise in Emigration. Dieses Schicksal ereilte auch den Großteil der Komponisten dieses Abends. Miteinander waren sie auf unterschiedliche Weise verbunden und schätzten die Kunst des anderen. Zemlinsky war Lehrer, Unterstützer und Schwager Schönbergs, Berg sowie Webern wiederum Schüler Schönbergs. In schwierigen politischen Zeiten versuchten die großen Musiker alle auf ihre Art mit ihrem Schicksal umzugehen und scheiterten zum Teil. Alban Bergs Musik wurde als jüdisch diffamiert, Schönberg musste auswandern – seine Professur wurde ihm aus rassistischen Gründen entzogen. Zemlinsky war, als er in den USA ankam, bereits ein gebrochener Mann. Das belgische Het Collectief spielt unter Reinbert de Leeuw ihre wunderbare Musik: u.a. Zemlinskys Sechs Gesänge nach Maeterlinck op. 13, Bergs Sieben frühe Lieder, Schönbergs Kammersymphonie op. 9 sowie Weberns Passacaglia op. 1. Ein Abend unendlicher Tiefe.


So funktioniert die Secret Seat-Buchung:

  • Buche ein Ticket (bis 3 Tage vor der Vorstellung)
  • Erfahre drei Tage vor der Vorstellung welchen Sitzplatz Du bekommst
  • Bei einer Buchung bis zu drei Tickets garantierten wir, dass Du und Deine Begleitung zusammensitzen
  • Nach der Bestellung erhältst Du eine Buchungsbestätigung
  • Drei Tage vor der Vorstellung senden wir Dir Dein(e) Ticket(s) mit den Sitzplätzen zu
Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen