Das schnellste Ticket für Amici Ensemble & Udo Wachtveitl Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Konzert und Lesung Amici Ensemble & Udo Wach... Konzert und Lesung Festspielhaus Erl Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Amici Ensemble & Udo Wachtveitl, Festspielhaus Erl, Erl
Konzert und Lesung

Amici Ensemble & Udo Wachtveitl

Amici Ensemble & Udo Wachtveitl, Festspielhaus Erl, Erl

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Festspielhaus Erl,
Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Kategorien: Konzert, Lesung, Kammermusik & Specials

Mit: Amici Ensemble, Udo Wachtveitl


Amici Ensemble & Udo Wachtveitl, Festspielhaus Erl, Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Beschreibung

Programm
mit Gedichten, Briefen und Texten von Johann Wolfgang von Goethe, Felix Mendelssohn, Charles Dickens, Friedrich Nietzsche, Stendhal, Mark Twain, Otto Julius Bierbaum, Joseph von Eichendorff und Emile Zola


KENNST DU DAS LAND, WO DIE ZITRONEN BLÜHN? SOUVENIR DE FLORENCE – ITALIEN-BEGEISTERUNG IM 19. JAHRHUNDERT Italien – Sehnsuchtsland mit Tradition. Seit der Renaissance ging der europäische Adel und später ebenso das Bürgertum auf die „Grand Tour“, eine Bildungsreise durch Italien. Auch Johann Wolfgang von Goethe reiste 1786 nach Italien und Rom, wo er mit der dort lebenden deutschen Künstlerkolonie zusammentraf, darunter der Schriftsteller Karl Philipp Moritz, der Kunsthistoriker Johann Heinrich Meyer und der Maler Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, dem Schöpfer des berühmten Gemäldes „Goethe in der Campagna“ von 1787, heute eines der Hauptwerke im Frankfurter Städel-Museum. Mit Goethes erst deutlich später veröffentlichtem, autobiographischem Prosatext “Italienische Reise“ entsteht nicht nur die berühmteste literarische Beschreibung einer solchen „Grand Tour“, sondern zugleich auch ein neuer Typus der Bildungsreise, der für das 19. Jahrhundert charakteristisch wird. Die italienische Landschaft, das Naturerlebnis rückt gleichberechtigt neben die Erfahrung der Denkmäler der Antike. Goethes „Römische Elegien“ und die „Mignon“- Lieder aus „Wilhelm Meister“ – vor allem das berühmte „Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühn“ – beflügeln die Rom- und Italienbegeisterung der europäischen Bildungselite und tragen zur Konstitution des klassischen Bildungsideals bei. Italien wird zum Land der Sehnsucht und Begeisterung zugleich, in zahllosen Briefen, Texten, Gedichten und Kompositionen beschrieben, gefeiert, verehrt und verewigt.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Festspielhaus Erl,
Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Kategorien: Konzert, Lesung, Kammermusik & Specials

Mit: Amici Ensemble, Udo Wachtveitl


Amici Ensemble & Udo Wachtveitl, Festspielhaus Erl, Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Beschreibung

Programm
mit Gedichten, Briefen und Texten von Johann Wolfgang von Goethe, Felix Mendelssohn, Charles Dickens, Friedrich Nietzsche, Stendhal, Mark Twain, Otto Julius Bierbaum, Joseph von Eichendorff und Emile Zola


KENNST DU DAS LAND, WO DIE ZITRONEN BLÜHN? SOUVENIR DE FLORENCE – ITALIEN-BEGEISTERUNG IM 19. JAHRHUNDERT Italien – Sehnsuchtsland mit Tradition. Seit der Renaissance ging der europäische Adel und später ebenso das Bürgertum auf die „Grand Tour“, eine Bildungsreise durch Italien. Auch Johann Wolfgang von Goethe reiste 1786 nach Italien und Rom, wo er mit der dort lebenden deutschen Künstlerkolonie zusammentraf, darunter der Schriftsteller Karl Philipp Moritz, der Kunsthistoriker Johann Heinrich Meyer und der Maler Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, dem Schöpfer des berühmten Gemäldes „Goethe in der Campagna“ von 1787, heute eines der Hauptwerke im Frankfurter Städel-Museum. Mit Goethes erst deutlich später veröffentlichtem, autobiographischem Prosatext “Italienische Reise“ entsteht nicht nur die berühmteste literarische Beschreibung einer solchen „Grand Tour“, sondern zugleich auch ein neuer Typus der Bildungsreise, der für das 19. Jahrhundert charakteristisch wird. Die italienische Landschaft, das Naturerlebnis rückt gleichberechtigt neben die Erfahrung der Denkmäler der Antike. Goethes „Römische Elegien“ und die „Mignon“- Lieder aus „Wilhelm Meister“ – vor allem das berühmte „Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühn“ – beflügeln die Rom- und Italienbegeisterung der europäischen Bildungselite und tragen zur Konstitution des klassischen Bildungsideals bei. Italien wird zum Land der Sehnsucht und Begeisterung zugleich, in zahllosen Briefen, Texten, Gedichten und Kompositionen beschrieben, gefeiert, verehrt und verewigt.

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen