Das schnellste Ticket für Acies Quartett Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Schnitkke, Kancheli, Schubert Acies Quartett Schnitkke, Kancheli, Schubert Festspielhaus Erl Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Acies Quartett, Festspielhaus Erl, Erl

Acies Quartett

Acies Quartett, Festspielhaus Erl, Erl

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Festspielhaus Erl,
Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Kategorien: Konzert, Kammerkonzerte

Mit: Benjamin Ziervogel, Raphael Kasprian, Jozef Bisak, Thomas Wiesflecker, Martin Rummel

Acies Quartett, Festspielhaus Erl, Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Beschreibung

Das Acies Quartett aus Kärnten, Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und immer wieder gehandelt als legitime Nachfolger des legendären Alban Berg Quartetts, sind gern gesehene und bejubelte Gäste der Tiroler Festspiele Erl. Schon in ihren Anfangsjahren wurden ihre Konzerte von den Medien mit Prädikaten wie „Musik von einem anderen Stern“ bedacht. Für Erl haben sich die vier Musiker wieder etwas Besonderes einfallen lassen: ein Programm, das ihnen ein besonderes Anliegen ist. Sie kombinieren Musik des 20. und 21. Jahrhunderts - Schnittke und Kancheli, zu Unrecht selten gespielt, wie sie nicht müde werden, zu betonen - mit einem Meilenstein der Kammermusikliteratur, Schuberts zwei Monate vor seinem Tod komponierten Streichquintett in C-Dur. Dafür haben sie den Cellisten Martin Rummel mit ins Boot geholt. So berühmt und berührend Schuberts Quintett auch ist, so selten wird es im Konzertsaal aufgeführt. Endlich ist es in Erl zu hören.


Das Programm

Alfred Schnittke
3. Streichquartett (1984)

Giya Kancheli
„Chiaroscuro“ für Streichquartett (2011)

Franz Schubert
Streichquintett C-Dur op. post. 163, D 956

Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Festspielhaus Erl,
Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Kategorien: Konzert, Kammerkonzerte

Mit: Benjamin Ziervogel, Raphael Kasprian, Jozef Bisak, Thomas Wiesflecker, Martin Rummel

Acies Quartett, Festspielhaus Erl, Mühlgraben 56a, 6343 Erl

Beschreibung

Das Acies Quartett aus Kärnten, Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und immer wieder gehandelt als legitime Nachfolger des legendären Alban Berg Quartetts, sind gern gesehene und bejubelte Gäste der Tiroler Festspiele Erl. Schon in ihren Anfangsjahren wurden ihre Konzerte von den Medien mit Prädikaten wie „Musik von einem anderen Stern“ bedacht. Für Erl haben sich die vier Musiker wieder etwas Besonderes einfallen lassen: ein Programm, das ihnen ein besonderes Anliegen ist. Sie kombinieren Musik des 20. und 21. Jahrhunderts - Schnittke und Kancheli, zu Unrecht selten gespielt, wie sie nicht müde werden, zu betonen - mit einem Meilenstein der Kammermusikliteratur, Schuberts zwei Monate vor seinem Tod komponierten Streichquintett in C-Dur. Dafür haben sie den Cellisten Martin Rummel mit ins Boot geholt. So berühmt und berührend Schuberts Quintett auch ist, so selten wird es im Konzertsaal aufgeführt. Endlich ist es in Erl zu hören.


Das Programm

Alfred Schnittke
3. Streichquartett (1984)

Giya Kancheli
„Chiaroscuro“ für Streichquartett (2011)

Franz Schubert
Streichquintett C-Dur op. post. 163, D 956

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen