Das schnellste Ticket für In Finstan möcht’ i sein Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! In Finstan möcht’ i se... Schlossberg Kasematten Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
In Finstan möcht’ i sein, Schlossberg Kasematten, Graz

In Finstan möcht’ i sein

In Finstan möcht’ i sein, Schlossberg Kasematten, Graz

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schlossberg Kasematten,
Grazer Schlossberg, 8010 Graz

Kategorien: Konzert, Styriarte

Mit: Leitung: Lorenz Duftschmid


In Finstan möcht’ i sein, Schlossberg Kasematten, Grazer Schlossberg, 8010 Graz

Beschreibung

„In darkness let me dwell“ und viele andere der schönsten Lieder von John Dowland, präsentiert im Renaissancekleid von vier Gamben und ebenso übertragen ins Wienerische von heute
Komm zu mia (Come again) / Es tuad ma lad (Can she excuse) / Schatzal kumm (Come away, come sweet love) / In Finstan möcht’ i sein (In darkness let me dwell) / Tiafa Schlaf (Come heavy sleep) u. a.

Am liebsten hätte er sich in der Dunkelheit verkrochen. John Dowland, Englands berühmtester Renaissance-Lautenist, war zu seinem Leidwesen tief melancholisch. Dabei will es Agnes Palmisano nicht bewenden lassen. Die Meisterin des Wienerlieds holt den scheuen Briten ins Scheinwerferlicht der Schlossbergbühne und zieht seinen „Songs of Darkness“ ein wienerisches Sprachgewand über: „In Finstan möcht’ i sein“ heißt es nun statt „In darkness let me dwell“. Natürlich muss dazu auch Einiges in den Noten geändert werden, doch Lorenz Duftschmid hält die Fahne des originalen Dowland hoch: Er spielt mit seinem Gambenconsort die „Lachrimæ or Seven Tears“ und drei der schönsten Dowland-Lieder. ACHTUNG! Bitte beachten Sie bei Ihrer Buchung:

  • Kommen Sie allein, MUSS ein Einzelplatz gebucht werden! (Abstand zum nächsten Kunden!)
  • Kommen Sie zu zweit, gibt es Doppelplätze.
  • Wünschen Sie drei Sitze nebeneinander, wenden Sie sich bitte direkt an das Styriarte Kartenbüro (Tel. +43 316 825 000).

Sollten Sie bei zwei nebeneinander liegenden Plätzen nur einen Sitz buchen, ist dieser Kauf ungültig und wird vom Veranstalter wieder storniert.

Einlass: jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn


Copyright Bilder:
 Matthias Lauringer
 Graz Tourismus - Harry Schiffer
 Werner Kmetitsch

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schlossberg Kasematten,
Grazer Schlossberg, 8010 Graz

Kategorien: Konzert, Styriarte

Mit: Leitung: Lorenz Duftschmid


In Finstan möcht’ i sein, Schlossberg Kasematten, Grazer Schlossberg, 8010 Graz

Beschreibung

„In darkness let me dwell“ und viele andere der schönsten Lieder von John Dowland, präsentiert im Renaissancekleid von vier Gamben und ebenso übertragen ins Wienerische von heute
Komm zu mia (Come again) / Es tuad ma lad (Can she excuse) / Schatzal kumm (Come away, come sweet love) / In Finstan möcht’ i sein (In darkness let me dwell) / Tiafa Schlaf (Come heavy sleep) u. a.

Am liebsten hätte er sich in der Dunkelheit verkrochen. John Dowland, Englands berühmtester Renaissance-Lautenist, war zu seinem Leidwesen tief melancholisch. Dabei will es Agnes Palmisano nicht bewenden lassen. Die Meisterin des Wienerlieds holt den scheuen Briten ins Scheinwerferlicht der Schlossbergbühne und zieht seinen „Songs of Darkness“ ein wienerisches Sprachgewand über: „In Finstan möcht’ i sein“ heißt es nun statt „In darkness let me dwell“. Natürlich muss dazu auch Einiges in den Noten geändert werden, doch Lorenz Duftschmid hält die Fahne des originalen Dowland hoch: Er spielt mit seinem Gambenconsort die „Lachrimæ or Seven Tears“ und drei der schönsten Dowland-Lieder. ACHTUNG! Bitte beachten Sie bei Ihrer Buchung:

  • Kommen Sie allein, MUSS ein Einzelplatz gebucht werden! (Abstand zum nächsten Kunden!)
  • Kommen Sie zu zweit, gibt es Doppelplätze.
  • Wünschen Sie drei Sitze nebeneinander, wenden Sie sich bitte direkt an das Styriarte Kartenbüro (Tel. +43 316 825 000).

Sollten Sie bei zwei nebeneinander liegenden Plätzen nur einen Sitz buchen, ist dieser Kauf ungültig und wird vom Veranstalter wieder storniert.

Einlass: jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn


Copyright Bilder:
 Matthias Lauringer
 Graz Tourismus - Harry Schiffer
 Werner Kmetitsch

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen