Das schnellste Ticket für Stabat mater – Madre tierra Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Volksmusik aus Amazonien Stabat mater – Madre ti... Volksmusik aus Amazonien Helmut List Halle Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Stabat mater – Madre tierra, Helmut List Halle, Graz
Volksmusik aus Amazonien

Stabat mater – Madre tierra

Stabat mater – Madre tierra, Helmut List Halle, Graz

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Helmut List Halle,
Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Kategorien: Konzert, Psalm

Mit: Gemma Bertagnolli, Iris Vermillion, ĀRT HOUSE 17


Stabat mater – Madre tierra, Helmut List Halle, Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Beschreibung

Seit ein religiöser Eiferer aus Österreich eine Skulptur der Pachamama in den Tiber warf, bloß weil Papst Franziskus dieses „heidnische Götzenbild“ angeblich angebetet hatte, kennt die halbe Welt die Naturgottheit aus dem Amazonasgebiet. Ismael Barrios und die Seinen werden mit Cuatro-Gitarre, Flöten und Schlagzeug die „Madre tierra“ beschwören – als Lebensader eines Kontinents und als Symbolfigur für eine Zukunft voller Hoffnung. Michael Hell, sein ganz neues Barockensemble und zwei wundervolle Sängerinnen stellen der „Mutter Erde“ die trauernde Gottesmutter gegenüber, im herzzerreißenden „Stabat mater“ von Pergolesi. Zwei Mutterfiguren in Trauer.



Copyright Bilder:
 Gertraud Heigl
 Carlos Escobar Pukara, Panflöte
 Andy Joe
 Werner Kmetitsch

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Helmut List Halle,
Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Kategorien: Konzert, Psalm

Mit: Gemma Bertagnolli, Iris Vermillion, ĀRT HOUSE 17


Stabat mater – Madre tierra, Helmut List Halle, Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Beschreibung

Seit ein religiöser Eiferer aus Österreich eine Skulptur der Pachamama in den Tiber warf, bloß weil Papst Franziskus dieses „heidnische Götzenbild“ angeblich angebetet hatte, kennt die halbe Welt die Naturgottheit aus dem Amazonasgebiet. Ismael Barrios und die Seinen werden mit Cuatro-Gitarre, Flöten und Schlagzeug die „Madre tierra“ beschwören – als Lebensader eines Kontinents und als Symbolfigur für eine Zukunft voller Hoffnung. Michael Hell, sein ganz neues Barockensemble und zwei wundervolle Sängerinnen stellen der „Mutter Erde“ die trauernde Gottesmutter gegenüber, im herzzerreißenden „Stabat mater“ von Pergolesi. Zwei Mutterfiguren in Trauer.



Copyright Bilder:
 Gertraud Heigl
 Carlos Escobar Pukara, Panflöte
 Andy Joe
 Werner Kmetitsch

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen