Das schnellste Ticket für Lied von der Erde Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Lied von der Erde Helmut List Halle Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Lied von der Erde, Helmut List Halle, Graz

Lied von der Erde

Lied von der Erde, Helmut List Halle, Graz

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Helmut List Halle,
Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Kategorien: Konzert, Psalm

Mit: Stephanie Houtzeel, Markus Schäfer, Solisten des Orchesters recreation, Florian Groß

Lied von der Erde, Helmut List Halle, Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Beschreibung

PROGRAMM
Gustav Mahler: Das Lied von der Erde
(Bearbeitung für Soli und Kammerorchester von Arnold Schoenberg & Rainer Riehn)
Adagietto aus der 5. Symphonie

„Die liebe Erde allüberall blüht auf im Lenz und grünt aufs neu! Allüberall und ewig blauen licht die Fernen! Ewig.“ In Klängen zartester Weltentrückung endet „Das Lied von der Erde“, Mahlers Vision des Menschen, der sich in der ewigen Natur auflöst. Doch so gewiss wie für den Sinfoniker aus Böhmen oder seine chinesischen Dichter ist die Zukunft der Erde längst nicht mehr. Höchste Zeit, wieder einmal seine Vokalsinfonie für zwei Sänger aufzuführen. Wenn Markus Schäfer das „Trinklied vom Jammer der Erde“ anstimmt, kann man jeder Nuance des Textes folgen. Und wenn Stephanie Houtzeel vom „Abschied“ singt, leuchten die Linien ihres Mezzos in Mahler’schen Klangvisionen auf.

Programmeinführung um 18.40 Uhr im Foyer – Eintritt frei!

Die nächsten Termine

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Helmut List Halle,
Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Kategorien: Konzert, Psalm

Mit: Stephanie Houtzeel, Markus Schäfer, Solisten des Orchesters recreation, Florian Groß

Lied von der Erde, Helmut List Halle, Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz

Beschreibung

PROGRAMM
Gustav Mahler: Das Lied von der Erde
(Bearbeitung für Soli und Kammerorchester von Arnold Schoenberg & Rainer Riehn)
Adagietto aus der 5. Symphonie

„Die liebe Erde allüberall blüht auf im Lenz und grünt aufs neu! Allüberall und ewig blauen licht die Fernen! Ewig.“ In Klängen zartester Weltentrückung endet „Das Lied von der Erde“, Mahlers Vision des Menschen, der sich in der ewigen Natur auflöst. Doch so gewiss wie für den Sinfoniker aus Böhmen oder seine chinesischen Dichter ist die Zukunft der Erde längst nicht mehr. Höchste Zeit, wieder einmal seine Vokalsinfonie für zwei Sänger aufzuführen. Wenn Markus Schäfer das „Trinklied vom Jammer der Erde“ anstimmt, kann man jeder Nuance des Textes folgen. Und wenn Stephanie Houtzeel vom „Abschied“ singt, leuchten die Linien ihres Mezzos in Mahler’schen Klangvisionen auf.

Programmeinführung um 18.40 Uhr im Foyer – Eintritt frei!

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen