Das schnellste Ticket für Chaconne Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! recreationBAROCK Chaconne recreationBAROCK Grazer Congress Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Chaconne, Grazer Congress, Graz
Chaconne, Grazer Congress, Graz

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Grazer Congress,
Sparkassenplatz 1, 8010 Graz

Kategorien: Konzert, Recreation

Mit: recreationBAROCK, Veronika Skuplik

Chaconne, Grazer Congress, Sparkassenplatz 1, 8010 Graz

Beschreibung

Eine Chaconne ist eine schier ewig währende Folge von Variationen über einen hypnotischen, eingängig einfachen Bass. Musik für unendliches Wohlgefallen – serviert von der deutschen Barockgeigerin Veronika Skuplik im Verein mit recreationBAROCK.


PROGRAMM
Johann Joseph Fux: Ouverture IV in g, K 355 aus „Concentus musico-instrumentalis“
Henry Purcell: Chacony in g
The Gordian Knot Untied
Georg Friedrich Händel: Suite aus „Terpsichore“, HWV 8b
Georg Muffat: Sonata V aus „Armonico tributo“

Herzen im Dreivierteltakt gab es schon lange vor dem Walzer: Im Barock waren es die großen Chaconnes für Orchester, die den Sog des Dreiers über einen ganzen Ballsaal ausbreiten konnten. Ob Muffat oder Händel, Fux oder Purcell – jede Nation hatte ihren Chaconne-Spezialisten mit der Lizenz zum unersättlichen Dreiertakt. Die Barockgeigerin Veronika Skuplik hat die schönsten Chaconnes zusammengestellt. Vorsicht: Diese Musik macht süchtig!


Copyright Bilder: foppeschut, Lukas Seirer

Die nächsten Termine

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Grazer Congress,
Sparkassenplatz 1, 8010 Graz

Kategorien: Konzert, Recreation

Mit: recreationBAROCK, Veronika Skuplik

Chaconne, Grazer Congress, Sparkassenplatz 1, 8010 Graz

Beschreibung

Eine Chaconne ist eine schier ewig währende Folge von Variationen über einen hypnotischen, eingängig einfachen Bass. Musik für unendliches Wohlgefallen – serviert von der deutschen Barockgeigerin Veronika Skuplik im Verein mit recreationBAROCK.


PROGRAMM
Johann Joseph Fux: Ouverture IV in g, K 355 aus „Concentus musico-instrumentalis“
Henry Purcell: Chacony in g
The Gordian Knot Untied
Georg Friedrich Händel: Suite aus „Terpsichore“, HWV 8b
Georg Muffat: Sonata V aus „Armonico tributo“

Herzen im Dreivierteltakt gab es schon lange vor dem Walzer: Im Barock waren es die großen Chaconnes für Orchester, die den Sog des Dreiers über einen ganzen Ballsaal ausbreiten konnten. Ob Muffat oder Händel, Fux oder Purcell – jede Nation hatte ihren Chaconne-Spezialisten mit der Lizenz zum unersättlichen Dreiertakt. Die Barockgeigerin Veronika Skuplik hat die schönsten Chaconnes zusammengestellt. Vorsicht: Diese Musik macht süchtig!


Copyright Bilder: foppeschut, Lukas Seirer

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen