Das schnellste Ticket für Endstation Sehnsucht Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Schauspiel-Recherche mit Carolin Emcke Endstation Sehnsucht Schauspiel-Recherche mit Carolin Emcke Stefan Zweig Centre, Edmundsburg Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Endstation Sehnsucht, Stefan Zweig Centre, Edmundsburg, Salzburg
Endstation Sehnsucht, Stefan Zweig Centre, Edmundsburg, Salzburg

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Stefan Zweig Centre, Edmundsburg,
Mönchsberg 2, 5020 Salzburg

Kategorien: Recherche, Salzburg Einzelkarten

Mit: Carolin Emcke

Endstation Sehnsucht, Stefan Zweig Centre, Edmundsburg, Mönchsberg 2, 5020 Salzburg

Beschreibung

Ein Vortrag von Carolin Emcke


Carolin Emcke (* 1967) studierte Philosophie, Politik und Geschichte in London, Frankfurt am Main und Harvard und promovierte mit einer Arbeit über den Begriff der „Kollektiven Identitäten“. Von 1998 bis 2006 war sie Redakteurin beim Spiegel und als Auslandsredakteurin in vielen Krisengebieten der Welt — in Afghanistan und Pakistan, im Kosovo, im Irak, in Kolumbien und im Libanon — unterwegs. Zwischen 2007 und 2014 war sie als Autorin und internationale Reporterin für Die Zeit tätig. Seither ist sie freie Publizistin. Zu ihren jüngsten Buchveröffentlichungen zählen Gegen den Hass (2016), Weil es sagbar ist (2013) und Wie wir begehren (2012). Carolin Emcke erhielt zahlreiche Auszeichnungen, etwa 2014 den Johann-Heinrich-Merck-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, 2015 den Lessing-Preis des Freistaates Sachsen sowie 2016 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.


Bildrechte: © Andreas Labes

Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Stefan Zweig Centre, Edmundsburg,
Mönchsberg 2, 5020 Salzburg

Kategorien: Recherche, Salzburg Einzelkarten

Mit: Carolin Emcke

Endstation Sehnsucht, Stefan Zweig Centre, Edmundsburg, Mönchsberg 2, 5020 Salzburg

Beschreibung

Ein Vortrag von Carolin Emcke


Carolin Emcke (* 1967) studierte Philosophie, Politik und Geschichte in London, Frankfurt am Main und Harvard und promovierte mit einer Arbeit über den Begriff der „Kollektiven Identitäten“. Von 1998 bis 2006 war sie Redakteurin beim Spiegel und als Auslandsredakteurin in vielen Krisengebieten der Welt — in Afghanistan und Pakistan, im Kosovo, im Irak, in Kolumbien und im Libanon — unterwegs. Zwischen 2007 und 2014 war sie als Autorin und internationale Reporterin für Die Zeit tätig. Seither ist sie freie Publizistin. Zu ihren jüngsten Buchveröffentlichungen zählen Gegen den Hass (2016), Weil es sagbar ist (2013) und Wie wir begehren (2012). Carolin Emcke erhielt zahlreiche Auszeichnungen, etwa 2014 den Johann-Heinrich-Merck-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, 2015 den Lessing-Preis des Freistaates Sachsen sowie 2016 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.


Bildrechte: © Andreas Labes

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen