Das schnellste Ticket für Aus der Ferne - Liederabend mit Rafael Fingerlos Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Kammerkonzert, Song Recital Aus der Ferne - Liederabe... Kammerkonzert, Song Recital Mozarteum - Großer Saal Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Aus der Ferne - Liederabend mit Rafael Fingerlos, Mozarteum - Großer Saal, Salzburg
Kammerkonzert, Song Recital

Aus der Ferne - Liederabend mit Rafael Fingerlos

Aus der Ferne - Liederabend mit Rafael Fingerlos, Mozarteum - Großer Saal, Salzburg

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Mozarteum - Großer Saal,
Schwarzstrasse 26, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Kammerkonzerte

Mit: Rafael Fingerlos, Sascha El Mouissi


Aus der Ferne - Liederabend mit Rafael Fingerlos, Mozarteum - Großer Saal, Schwarzstrasse 26, 5020 Salzburg

Beschreibung

PROGRAMM
Franz Schubert
Der Wanderer an den Mond D 870
an den Mond D 259
Sehnsucht D 879
Frühlingsglaube D 686
Seligkeit D 433
Der Musensohn D 764
Bei Dir allein D 866/2
Fischerweise D 881

Ludwig van Beethoven
An die ferne Geliebte op. 98

Robert Fürstenthal
Liebeslied
Notturno
Aber ich seh Dich ja nicht
Es braust mein Blut
Der Tag der weißen Chrysanthemen
Seliges Vergessen
Reiselied

Richard Strauss
Ach Lieb’, ich muss nun scheiden op. 21/3
Nachtgang op. 29/3
Breit’ über mein Haupt op. 19/2
Heimliche Aufforderung


Der in Tamsweg geborene Bariton Rafael Fingerlos gehört zu den wichtigsten jungen Opern- und Liedinterpreten nicht nur im Ensemble der Wiener Staatsoper, sondern längst auch auf internationalen Bühnen. Mit dem in Mainz und Wien ausgebildeten, jungen deutschen Pianisten Sascha El Mouissi bildet er ein sensibles, hochmusikalisches Duo, das sich mit einem nicht nur klassisch-romantischen Programm vorstellt, sondern zwischen große Werke des Genres von Beethoven, Schubert und Richard Strauss auch Lieder des Wieners Robert Fürstenthal stellt: Von den Nazis um seine Studienmöglichkeit gebracht und vertrieben, ging er über England in die USA, wo er als Wirtschaftsprüfer der US Navy in San Diego arbeitete. Erst die Wiederbegegnung mit seiner Jugendliebe ermöglichte ihm die Rückkehr zur Musik. In dieser ließ Fürstenthal seine verlorene Heimat und eine vergangene Epoche wieder aufleben.

18.45 Uhr: Einführung

Bildrechte: © Theresa Pewal

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Mozarteum - Großer Saal,
Schwarzstrasse 26, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Kammerkonzerte

Mit: Rafael Fingerlos, Sascha El Mouissi


Aus der Ferne - Liederabend mit Rafael Fingerlos, Mozarteum - Großer Saal, Schwarzstrasse 26, 5020 Salzburg

Beschreibung

PROGRAMM
Franz Schubert
Der Wanderer an den Mond D 870
an den Mond D 259
Sehnsucht D 879
Frühlingsglaube D 686
Seligkeit D 433
Der Musensohn D 764
Bei Dir allein D 866/2
Fischerweise D 881

Ludwig van Beethoven
An die ferne Geliebte op. 98

Robert Fürstenthal
Liebeslied
Notturno
Aber ich seh Dich ja nicht
Es braust mein Blut
Der Tag der weißen Chrysanthemen
Seliges Vergessen
Reiselied

Richard Strauss
Ach Lieb’, ich muss nun scheiden op. 21/3
Nachtgang op. 29/3
Breit’ über mein Haupt op. 19/2
Heimliche Aufforderung


Der in Tamsweg geborene Bariton Rafael Fingerlos gehört zu den wichtigsten jungen Opern- und Liedinterpreten nicht nur im Ensemble der Wiener Staatsoper, sondern längst auch auf internationalen Bühnen. Mit dem in Mainz und Wien ausgebildeten, jungen deutschen Pianisten Sascha El Mouissi bildet er ein sensibles, hochmusikalisches Duo, das sich mit einem nicht nur klassisch-romantischen Programm vorstellt, sondern zwischen große Werke des Genres von Beethoven, Schubert und Richard Strauss auch Lieder des Wieners Robert Fürstenthal stellt: Von den Nazis um seine Studienmöglichkeit gebracht und vertrieben, ging er über England in die USA, wo er als Wirtschaftsprüfer der US Navy in San Diego arbeitete. Erst die Wiederbegegnung mit seiner Jugendliebe ermöglichte ihm die Rückkehr zur Musik. In dieser ließ Fürstenthal seine verlorene Heimat und eine vergangene Epoche wieder aufleben.

18.45 Uhr: Einführung

Bildrechte: © Theresa Pewal

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen