Das schnellste Ticket für #36 Sacred Mozart: Szenische Choreographie Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! #36 Sacred Mozart: Szenis... Haus für Mozart Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
#36 Sacred Mozart: Szenische Choreographie, Haus für Mozart, Salzburg

#36 Sacred Mozart: Szenische Choreographie

#36 Sacred Mozart: Szenische Choreographie, Haus für Mozart, Salzburg

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Haus für Mozart,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Specials, Konzert, Tanz

Mit: Collegium 1704, Collegium Vocale 1704, Václav Luks, Andreas Heise, Anna Lucia Richter, Anke Vondung, Krystian Adam, Krešimir Stražanac, Alexander Krichel, Yolanda Correa, István Simon, Ole Willy Falkhaugen


#36 Sacred Mozart: Szenische Choreographie, Haus für Mozart, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Beschreibung

Mozart
Kyrie d-Moll KV 341, „Miserere“ KV 85
„Exsultate, jubilate“ KV 165, Kyrie F-Dur KV 33
„Misericordias Domini“ KV 222, Sonate a-Moll für Klavier KV 310
Missa c-Dur KV 317 „Krönungs-Messe“, „Ave verum corpus“ KV 618


Der Tod von Mozarts Mutter Anna Maria, die 1778 in Paris überraschend mit 58 Jahren starb, als sie mit ihrem Sohn auf Reisen war, zählt zu den dramatischsten Einschnitten im Leben von Wolfgang Amadé. Vater Leopold hatte keinen Urlaub bekommen, also musste sie den 21-Jährigen begleiten; bis heute unvermindert anrührend sind Mozarts Briefe, in denen er den Vater schrittweise auf den gerade eingetretenen Tod seiner Frau vorbereitete. In dieser szenisch-choreographischen Kreation werden Andreas Heise als Regisseur und der Dirigent Václav Luks in enger Zusammenarbeit eine musikdramatische Annäherung an diesen Wendepunkt in der Biographie des Komponisten entwickeln: Auf poetische Weise erzählen sie die Geschichte mit einem gemischten, sowohl tanzenden als auch singenden Ensemble auf der Basis sorgfältig ausgewählter Werke. Formidable Kräfte mit dem Wissen um historische Aufführungspraxis vermitteln zusammen eine moderne Sicht auf ein existentielles Thema.


Bildrechte: © Petra Hajská

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Haus für Mozart,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Specials, Konzert, Tanz

Mit: Collegium 1704, Collegium Vocale 1704, Václav Luks, Andreas Heise, Anna Lucia Richter, Anke Vondung, Krystian Adam, Krešimir Stražanac, Alexander Krichel, Yolanda Correa, István Simon, Ole Willy Falkhaugen


#36 Sacred Mozart: Szenische Choreographie, Haus für Mozart, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Beschreibung

Mozart
Kyrie d-Moll KV 341, „Miserere“ KV 85
„Exsultate, jubilate“ KV 165, Kyrie F-Dur KV 33
„Misericordias Domini“ KV 222, Sonate a-Moll für Klavier KV 310
Missa c-Dur KV 317 „Krönungs-Messe“, „Ave verum corpus“ KV 618


Der Tod von Mozarts Mutter Anna Maria, die 1778 in Paris überraschend mit 58 Jahren starb, als sie mit ihrem Sohn auf Reisen war, zählt zu den dramatischsten Einschnitten im Leben von Wolfgang Amadé. Vater Leopold hatte keinen Urlaub bekommen, also musste sie den 21-Jährigen begleiten; bis heute unvermindert anrührend sind Mozarts Briefe, in denen er den Vater schrittweise auf den gerade eingetretenen Tod seiner Frau vorbereitete. In dieser szenisch-choreographischen Kreation werden Andreas Heise als Regisseur und der Dirigent Václav Luks in enger Zusammenarbeit eine musikdramatische Annäherung an diesen Wendepunkt in der Biographie des Komponisten entwickeln: Auf poetische Weise erzählen sie die Geschichte mit einem gemischten, sowohl tanzenden als auch singenden Ensemble auf der Basis sorgfältig ausgewählter Werke. Formidable Kräfte mit dem Wissen um historische Aufführungspraxis vermitteln zusammen eine moderne Sicht auf ein existentielles Thema.


Bildrechte: © Petra Hajská

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen