Das schnellste Ticket für Tschaikowskys Pathétique Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Tschaikowskys Pathétique Großes Festspielhaus Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Tschaikowskys Pathétique, Großes Festspielhaus, Salzburg

Tschaikowskys Pathétique

Tschaikowskys Pathétique, Großes Festspielhaus, Salzburg

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Neu

Mit: BBC Philharmonic, Sergej Nakariakov, Omer Meir Wellber


Tschaikowskys Pathétique, Großes Festspielhaus, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Beschreibung

Programm:

Sergej Prokofjew:
Ouvertüre über hebräische Themen,
op. 34

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky:
Rokoko-Variationen, op. 33
(Bearbeitung für Flügelhorn)
Symphonie Nr. 6, b-Moll, op. 74
„Pathétique“

Tschaikowskys „Sechste“ ist ein erschütternder Schwanengesang, ein Abschied vom Leben, eine ergreifende Reise durch das Licht und das Dunkel einer exemplarischen Künstlerlaufbahn der Romantik. Omer Meir Wellber, bald Musikdirektor der Volksoper Wien und einer der charismatischsten Dirigenten der jüngeren Generation, interpretiert diese singuläre Symphonie mit dem BBC Philharmonic Orchestra, einem der führenden Klangkörper Großbritanniens. Davor erklingen die faszinierende Ouvertüre über hebräische Themen von Sergej Prokofjew und ein Werk, welches den großen Tragiker Tschaikowsky von einer ganz anderen, eher den schönen Dingen des Daseins zugewandten Seite zeigt. Der Welt Mozarts und des Rokokos galt eine besondere Liebe Tschaikowskys, wofür die Variationen über ein Rokokothema Zeugnis ablegen. Das auf höchstem Niveau unterhaltsame Stück ist im Original für Cello und Orchester geschrieben, mitunter wird es auch auf der Bratsche gespielt. Diesmal hören wir eine Version für Flügelhorn, ein im klassischen Rahmen rares Instrument, welches der russische Startrompeter Sergej Nakariakov auch in seinem Gepäck hat. Denn dieses Horn ist eigentlich eine Trompete, der die Musik Flügel verleihen kann.  

Copyright Bilder:
® Thierry Cohen
Matt Squire |
SKV_Shutterstock_Nazar Dyablo
Wilfried Hoesl |

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Neu

Mit: BBC Philharmonic, Sergej Nakariakov, Omer Meir Wellber


Tschaikowskys Pathétique, Großes Festspielhaus, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Beschreibung

Programm:

Sergej Prokofjew:
Ouvertüre über hebräische Themen,
op. 34

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky:
Rokoko-Variationen, op. 33
(Bearbeitung für Flügelhorn)
Symphonie Nr. 6, b-Moll, op. 74
„Pathétique“

Tschaikowskys „Sechste“ ist ein erschütternder Schwanengesang, ein Abschied vom Leben, eine ergreifende Reise durch das Licht und das Dunkel einer exemplarischen Künstlerlaufbahn der Romantik. Omer Meir Wellber, bald Musikdirektor der Volksoper Wien und einer der charismatischsten Dirigenten der jüngeren Generation, interpretiert diese singuläre Symphonie mit dem BBC Philharmonic Orchestra, einem der führenden Klangkörper Großbritanniens. Davor erklingen die faszinierende Ouvertüre über hebräische Themen von Sergej Prokofjew und ein Werk, welches den großen Tragiker Tschaikowsky von einer ganz anderen, eher den schönen Dingen des Daseins zugewandten Seite zeigt. Der Welt Mozarts und des Rokokos galt eine besondere Liebe Tschaikowskys, wofür die Variationen über ein Rokokothema Zeugnis ablegen. Das auf höchstem Niveau unterhaltsame Stück ist im Original für Cello und Orchester geschrieben, mitunter wird es auch auf der Bratsche gespielt. Diesmal hören wir eine Version für Flügelhorn, ein im klassischen Rahmen rares Instrument, welches der russische Startrompeter Sergej Nakariakov auch in seinem Gepäck hat. Denn dieses Horn ist eigentlich eine Trompete, der die Musik Flügel verleihen kann.  

Copyright Bilder:
® Thierry Cohen
Matt Squire |
SKV_Shutterstock_Nazar Dyablo
Wilfried Hoesl |

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen