Das schnellste Ticket für Tschaikowskys "Pathétique" Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Tschaikowskys "Pathétiqu... Großes Festspielhaus Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Tschaikowskys

Tschaikowskys "Pathétique"

Tschaikowskys

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Neue Saison

Mit: Jan Lisiecki , Manfred Honeck


Tschaikowskys

Beschreibung

PROGRAMM

SERGEI RACHMANINOW
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2, c-Moll, op.18

PJOTR ILJITSCH TSCHAIKOWSKY
Symphonie Nr. 6, h-Moll, op. 74 „Pathétique“

Der polnisch-kanadische Pianist Jan Lisiecki gehört zu den jungen und aufstrebenden Klavierstars unserer Zeit und ist schon mit neun Jahren mit großen Orchestern aufgetreten. Rachmaninows 2. Klavierkonzert ist prachtvolle Musik voll fordernder Virtuosität, emotionaler Kraft und jener wundersamen Mischung aus Vitalität und Schwermut, die man als „Slawische Seele“ bezeichnen kann. Mit Tschaikowskys „Sechster“, der „Pathétique“, steht ein weiteres bedeutendes Werk der großen russischen Romantik am Programm. Es ist der berührende Schwanengesang eines der größten Melodikers der Musikgeschichte, mitreißend in ihrem ehrlichen Pathos und zutiefst bewegend im verdämmernden Abgesang. Dem neu formierten SWR Symphonieorchester steht bei diesem Konzert der aus Vorarlberg stammende Manfred Honeck vor, der einst Bratschist bei den Wiener Philharmonikern war, dann mit viel Erfolg ans Dirigentenpult wechselte und nun seit 2009 als Music Director des Pittsburgh Symphony Orchestra international gefeiert wird.



Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Neue Saison

Mit: Jan Lisiecki , Manfred Honeck


Tschaikowskys

Beschreibung

PROGRAMM

SERGEI RACHMANINOW
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2, c-Moll, op.18

PJOTR ILJITSCH TSCHAIKOWSKY
Symphonie Nr. 6, h-Moll, op. 74 „Pathétique“

Der polnisch-kanadische Pianist Jan Lisiecki gehört zu den jungen und aufstrebenden Klavierstars unserer Zeit und ist schon mit neun Jahren mit großen Orchestern aufgetreten. Rachmaninows 2. Klavierkonzert ist prachtvolle Musik voll fordernder Virtuosität, emotionaler Kraft und jener wundersamen Mischung aus Vitalität und Schwermut, die man als „Slawische Seele“ bezeichnen kann. Mit Tschaikowskys „Sechster“, der „Pathétique“, steht ein weiteres bedeutendes Werk der großen russischen Romantik am Programm. Es ist der berührende Schwanengesang eines der größten Melodikers der Musikgeschichte, mitreißend in ihrem ehrlichen Pathos und zutiefst bewegend im verdämmernden Abgesang. Dem neu formierten SWR Symphonieorchester steht bei diesem Konzert der aus Vorarlberg stammende Manfred Honeck vor, der einst Bratschist bei den Wiener Philharmonikern war, dann mit viel Erfolg ans Dirigentenpult wechselte und nun seit 2009 als Music Director des Pittsburgh Symphony Orchestra international gefeiert wird.



Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen