Das schnellste Ticket für Strauss 2. Hornkonzert Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! mit dem Mozarteumorchester Salzburg Strauss 2. Hornkonzert mit dem Mozarteumorchester Salzburg Großes Festspielhaus Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Strauss 2. Hornkonzert, Großes Festspielhaus, Salzburg
mit dem Mozarteumorchester Salzburg

Strauss 2. Hornkonzert

Strauss 2. Hornkonzert, Großes Festspielhaus, Salzburg

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Neu

Mit: Mozarteumorchester Salzburg, François Leleux , Radek Baborák


Strauss 2. Hornkonzert, Großes Festspielhaus, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Beschreibung

EDWARD ELGAR
In the South, Konzertouvertüre, op. 50 „Alassio“


RICHARD STRAUSS
Konzert für Horn und Orchester Nr. 2, Es-Dur, TvR 283


ROBERT SCHUMANN
Symphonie Nr. 3, Es-Dur, op. 97 „Rheinische“


Der tschechische Meister des Horns, Radek Baborák, beweist seine Brillanz nach den schwelgerischen Noten des 2. Konzerts, das der weise alte Richard Strauss diesem Instrument gewidmet hat. Der französische Meister der Oboe, François Leleux, ist längst auch ein Meister des Taktstocks, den er diesmal am Pult des Mozarteumorchester Salzburg schwingt. Baborák war schon als 18-jähriger Solohornist der Tschechischen Philharmonie, später ein Kollege von Leleux in München und schließlich ein Jahrzehnt bei den „Berlinern“. Am Beginn des Konzerts steht eine selten gespielte Ouvertüre des großen englischen Spätromantikers Edward Elgar – „In the South“, komponiert in Italien und voll unvergesslicher, sinnesfroher Eindrücke. Robert Schumann ließ sich in seiner 3. Symphonie von der idyllischen Landschaft und den gotischen Kathedralen am Rhein inspirieren. Natürlich schrieb er keine illustrative Musik, sondern eine, in der die Poesie und die Geschichte einer Region zum Spiegelbild des Menschlichen werden.
+++
Musik: Kaleidoskop "Die Rheinische"
Ein Musikvortrag von Thomas Heißbauer
Di, 22. September 2020
19.30 Uhr, Traklhaus

Copyright Bilder:
Uwe Arens |
Lucie Cermakova |
Richard Schabetsberger |
Richard Schabetsberger |

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Neu

Mit: Mozarteumorchester Salzburg, François Leleux , Radek Baborák


Strauss 2. Hornkonzert, Großes Festspielhaus, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Beschreibung

EDWARD ELGAR
In the South, Konzertouvertüre, op. 50 „Alassio“


RICHARD STRAUSS
Konzert für Horn und Orchester Nr. 2, Es-Dur, TvR 283


ROBERT SCHUMANN
Symphonie Nr. 3, Es-Dur, op. 97 „Rheinische“


Der tschechische Meister des Horns, Radek Baborák, beweist seine Brillanz nach den schwelgerischen Noten des 2. Konzerts, das der weise alte Richard Strauss diesem Instrument gewidmet hat. Der französische Meister der Oboe, François Leleux, ist längst auch ein Meister des Taktstocks, den er diesmal am Pult des Mozarteumorchester Salzburg schwingt. Baborák war schon als 18-jähriger Solohornist der Tschechischen Philharmonie, später ein Kollege von Leleux in München und schließlich ein Jahrzehnt bei den „Berlinern“. Am Beginn des Konzerts steht eine selten gespielte Ouvertüre des großen englischen Spätromantikers Edward Elgar – „In the South“, komponiert in Italien und voll unvergesslicher, sinnesfroher Eindrücke. Robert Schumann ließ sich in seiner 3. Symphonie von der idyllischen Landschaft und den gotischen Kathedralen am Rhein inspirieren. Natürlich schrieb er keine illustrative Musik, sondern eine, in der die Poesie und die Geschichte einer Region zum Spiegelbild des Menschlichen werden.
+++
Musik: Kaleidoskop "Die Rheinische"
Ein Musikvortrag von Thomas Heißbauer
Di, 22. September 2020
19.30 Uhr, Traklhaus

Copyright Bilder:
Uwe Arens |
Lucie Cermakova |
Richard Schabetsberger |
Richard Schabetsberger |

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen