Das schnellste Ticket für Järvi dirigiert Pärt, Tubin und Brahms Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Estonian National Symphony Orchestra Järvi dirigiert Pärt, T... Estonian National Symphony Orchestra Großes Festspielhaus Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Järvi dirigiert Pärt, Tubin und Brahms, Großes Festspielhaus, Salzburg
Estonian National Symphony Orchestra

Järvi dirigiert Pärt, Tubin und Brahms

Järvi dirigiert Pärt, Tubin und Brahms, Großes Festspielhaus, Salzburg

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Neue Saison, Weltbekannt

Mit: Estonian National Symphony Orchestra, Daniel Lozakovich , Neeme Järvi


Järvi dirigiert Pärt, Tubin und Brahms, Großes Festspielhaus, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Beschreibung

PROGRAMM
Arvo Pärt
„Cantus“ in Memoriam Benjamin Britten

Eduard Tubin
Symphonie Nr. 5, h-Moll

Johannes Brahms
Konzert für Violine und Orchester, D-Dur, op. 77


Neeme Järvi ist die Musik Nordeuropas ein besonderes Anliegen. So hat der weltweit gefeierte Maestro nicht nur das Nationalorchester seiner Heimat mitgebracht, sondern auch Musik aus Estland. Arvo Pärts meditative Spiritualität ist auch im Westen ein Begriff. Aber wer kennt Eduard Tubin? Er war der größte Komponist Estlands vor Pärt und ein spätromantischer Symphoniker voll origineller Einfälle. Hoch an der Zeit, dass eine seiner zehn Symphonien in Salzburg erklingt. Die fünfte war 1947 seine erste nach der Emigration nach Schweden. Immer wieder begegnet man gerne dem Brahms-Violinkonzert. Zumal mit einem hochbegabten jungen Mann wie dem 2001 geborenen Daniel Lozakovich als Solisten, über den
das Feuilleton schreibt: „Lozakovich ist ein ernsthafter und ernstzunehmender Künstler, er spielt schon jetzt wie ein Großer – oder, vielleicht sollte man das eher so sagen: wie einer der Alten. Im Ton […] schwingt etwas von der romantischen Wärme seiner Vorbilder Christian Ferras oder Jascha Heifetz mit“. 

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Neue Saison, Weltbekannt

Mit: Estonian National Symphony Orchestra, Daniel Lozakovich , Neeme Järvi


Järvi dirigiert Pärt, Tubin und Brahms, Großes Festspielhaus, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Beschreibung

PROGRAMM
Arvo Pärt
„Cantus“ in Memoriam Benjamin Britten

Eduard Tubin
Symphonie Nr. 5, h-Moll

Johannes Brahms
Konzert für Violine und Orchester, D-Dur, op. 77


Neeme Järvi ist die Musik Nordeuropas ein besonderes Anliegen. So hat der weltweit gefeierte Maestro nicht nur das Nationalorchester seiner Heimat mitgebracht, sondern auch Musik aus Estland. Arvo Pärts meditative Spiritualität ist auch im Westen ein Begriff. Aber wer kennt Eduard Tubin? Er war der größte Komponist Estlands vor Pärt und ein spätromantischer Symphoniker voll origineller Einfälle. Hoch an der Zeit, dass eine seiner zehn Symphonien in Salzburg erklingt. Die fünfte war 1947 seine erste nach der Emigration nach Schweden. Immer wieder begegnet man gerne dem Brahms-Violinkonzert. Zumal mit einem hochbegabten jungen Mann wie dem 2001 geborenen Daniel Lozakovich als Solisten, über den
das Feuilleton schreibt: „Lozakovich ist ein ernsthafter und ernstzunehmender Künstler, er spielt schon jetzt wie ein Großer – oder, vielleicht sollte man das eher so sagen: wie einer der Alten. Im Ton […] schwingt etwas von der romantischen Wärme seiner Vorbilder Christian Ferras oder Jascha Heifetz mit“. 

Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen