Das schnellste Ticket für Bruchs "Schottische Fantasie" Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Mozarteumorchester Salzburg Bruchs "Schottische Fanta... Mozarteumorchester Salzburg Großes Festspielhaus Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Bruchs
Mozarteumorchester Salzburg

Bruchs "Schottische Fantasie"

Bruchs

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Mozarteumorchester, Neue Saison

Mit: Mozarteumorchester Salzburg, Benjamin Schmid , Gérard Korsten


Bruchs

Beschreibung

PROGRAMM
Mieczyslaw Weinberg
Sinfonietta Nr. 1, op. 41

Max Bruch
„Schottische Fantasie“ für Violine und Orchester, op. 46

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky
Schwanensee, Ballettsuite op. 20a


Max Bruchs 100. Todestag wäre 2020 zu feiern gewesen, aber da geriet der Brahms-Zeitgenosse in den Schatten Beethovens. Sein 1. Violinkonzert gehört zum festen Repertoire aller großen Geiger, aber es gibt noch mehr und gar nicht weniger gute Violinkonzerte von ihm, so auch die melodienreiche „Schottische Fantasie“. Sie entstand für Pablo de Sarasate und verwendet in allen vier Sätzen echte schottische Folklore. Gérard Korsten, einst Konzertmeister der Camerata, nun international erfolgreicher Orchesterleiter, kehrt nach etlichen Jahren ans Pult des Mozarteumorchester Salzburg zurück. Und mit Benjamin Schmid ist „der“ Salzburger Weltklassegeiger zu erleben. Mieczysław Weinberg, endlich als einer der Großen des 20. Jahrhunderts etabliert, ist mit seiner klassizistischen Sinfonietta Nr. 1 vertreten. Tschaikowskys „Schwanensee“ ist eines der populärsten Ballette, und voll mit herrlicher Musik, aus welcher der Komponist eine glänzende Orchestersuite zusammengestellt hat.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorien: Konzert, Mozarteumorchester, Neue Saison

Mit: Mozarteumorchester Salzburg, Benjamin Schmid , Gérard Korsten


Bruchs

Beschreibung

PROGRAMM
Mieczyslaw Weinberg
Sinfonietta Nr. 1, op. 41

Max Bruch
„Schottische Fantasie“ für Violine und Orchester, op. 46

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky
Schwanensee, Ballettsuite op. 20a


Max Bruchs 100. Todestag wäre 2020 zu feiern gewesen, aber da geriet der Brahms-Zeitgenosse in den Schatten Beethovens. Sein 1. Violinkonzert gehört zum festen Repertoire aller großen Geiger, aber es gibt noch mehr und gar nicht weniger gute Violinkonzerte von ihm, so auch die melodienreiche „Schottische Fantasie“. Sie entstand für Pablo de Sarasate und verwendet in allen vier Sätzen echte schottische Folklore. Gérard Korsten, einst Konzertmeister der Camerata, nun international erfolgreicher Orchesterleiter, kehrt nach etlichen Jahren ans Pult des Mozarteumorchester Salzburg zurück. Und mit Benjamin Schmid ist „der“ Salzburger Weltklassegeiger zu erleben. Mieczysław Weinberg, endlich als einer der Großen des 20. Jahrhunderts etabliert, ist mit seiner klassizistischen Sinfonietta Nr. 1 vertreten. Tschaikowskys „Schwanensee“ ist eines der populärsten Ballette, und voll mit herrlicher Musik, aus welcher der Komponist eine glänzende Orchestersuite zusammengestellt hat.

Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen