Das schnellste Ticket für Blechacz spielt Liszt Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! „The Vienna Berlin music club“ Blechacz spielt Liszt „The Vienna Berlin music club“ Großes Festspielhaus Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Blechacz spielt Liszt, Großes Festspielhaus, Salzburg
„The Vienna Berlin music club“

Blechacz spielt Liszt

Blechacz spielt Liszt, Großes Festspielhaus, Salzburg

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorie: Konzert

Mit: Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Pietari Inkinen, Rafał Blechacz


Blechacz spielt Liszt, Großes Festspielhaus, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Beschreibung

Programm:

Jean Sibelius
Finlandia, symphon. Dichtung, op. 26

Franz Liszt
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2, A-Dur

Antonin Dvorak
Symphonie Nr. 8, G-Dur, op. 88



Der brillante polnische Pianist Rafał Blechacz ist als Solist des virtuosen 2. Klavierkonzerts von Franz Liszt, eigentlich einer symphonischen Dichtung für Klavier und Orchester, zu erleben. Mit dem international umjubelten Tastenzauberer und Chopin-Preisträger musiziert die Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter der Leitung ihres aus Finnland stammenden Chefdirigenten Pietari Inkinen, welcher der nächste musikalische Leiter von Wagners „Ring des Nibelungen“ in Bayreuth sein wird, im Rahmen eines klangsinnlichen und romantischen Programms. Jean Sibelius hat mit seiner prachtvollen Dichtung „Finlandia“ die heimliche Hymne seines Landes und ein grandioses Tongemälde geschaffen. Antonín Dvořáks 8. Symphonie wurde wegen der Erstausgabe beim Londoner Verlag Novello und wegen des Triumphs, den der Komponist damit unmittelbar nach der Prager Uraufführung im April 1890 in London feierte, früher oft als „Englische“ bezeichnet. Sie sollte aber viel eher „Tschechische“ heißen, denn sie ist voll mit dem wundersam nachempfundenen Zauber der böhmischen Volksmusik. In ihr spiegeln sich die Schönheit der Landschaft und die mitreißende Energie slawischer Tänze.


Einführungsvortrag: 18.45 Uhr, Fördererlounge

 


Copyright Bilder:
Postmusik Salzburg

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Großes Festspielhaus,
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Kategorie: Konzert

Mit: Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Pietari Inkinen, Rafał Blechacz


Blechacz spielt Liszt, Großes Festspielhaus, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Beschreibung

Programm:

Jean Sibelius
Finlandia, symphon. Dichtung, op. 26

Franz Liszt
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2, A-Dur

Antonin Dvorak
Symphonie Nr. 8, G-Dur, op. 88



Der brillante polnische Pianist Rafał Blechacz ist als Solist des virtuosen 2. Klavierkonzerts von Franz Liszt, eigentlich einer symphonischen Dichtung für Klavier und Orchester, zu erleben. Mit dem international umjubelten Tastenzauberer und Chopin-Preisträger musiziert die Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter der Leitung ihres aus Finnland stammenden Chefdirigenten Pietari Inkinen, welcher der nächste musikalische Leiter von Wagners „Ring des Nibelungen“ in Bayreuth sein wird, im Rahmen eines klangsinnlichen und romantischen Programms. Jean Sibelius hat mit seiner prachtvollen Dichtung „Finlandia“ die heimliche Hymne seines Landes und ein grandioses Tongemälde geschaffen. Antonín Dvořáks 8. Symphonie wurde wegen der Erstausgabe beim Londoner Verlag Novello und wegen des Triumphs, den der Komponist damit unmittelbar nach der Prager Uraufführung im April 1890 in London feierte, früher oft als „Englische“ bezeichnet. Sie sollte aber viel eher „Tschechische“ heißen, denn sie ist voll mit dem wundersam nachempfundenen Zauber der böhmischen Volksmusik. In ihr spiegeln sich die Schönheit der Landschaft und die mitreißende Energie slawischer Tänze.


Einführungsvortrag: 18.45 Uhr, Fördererlounge

 


Copyright Bilder:
Postmusik Salzburg

Die nächsten Termine

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen