Das schnellste Ticket für Leonkoro Quartett Mit der Ticket Gretchen App in nur 30 Sekunden zu Deinem Ticket - und das garantiert zum Originalpreis! Gewinner der Wigmore Hall International String Quartet Competition Leonkoro Quartett Gewinner der Wigmore Hall International String Quartet Competition Schloss Esterházy, Empiresaal Jetzt Link auf Mobilgerät schicken und App kostenlos laden
Leonkoro Quartett, Schloss Esterházy, Empiresaal, Eisenstadt
Gewinner der Wigmore Hall International String Quartet Competition

Leonkoro Quartett

Leonkoro Quartett, Schloss Esterházy, Empiresaal, Eisenstadt

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Esterházy, Empiresaal,
Esterhazyplatz 1, 7000 Eisenstadt

Kategorien: Konzert, Herbstgold

Mit: Leonkoro Quartett


Leonkoro Quartett, Schloss Esterházy, Empiresaal, Esterhazyplatz 1, 7000 Eisenstadt

Beschreibung

Programm:
 
Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett G-Dur KV 387
 
Robert Schumann
Streichquartett A-Dur op. 41 Nr. 3
 
 
Herzliche Gratulation! Die renommierte Wigmore Hall International String Quartet Competition konnte das 2019 in Berlin gegründete Leonkoro Quartett für sich entscheiden – die jüngste Auszeichnung in einer an Jahren kurzen, an Preisen jedoch reichen Geschichte des Ensembles. Sind solche Erfolge die „Frucht einer langen und mühevollen Arbeit“? Wolfgang Amadeus Mozart war jedenfalls dieser Ansicht, als er auf die sechs „Russischen“ oder „Jungfern-Quartette“ aus der Feder seines Freundes Joseph Haydn, die ihn tief bewegt und beeindruckt hatten, mit einem eigenen halben Dutzend von Streichquartetten reagierte. Am Silvestertag 1782 vollendete er das erste Werk dieser Gruppe, sein Streichquartett G-Dur KV 387 – als „frutto di una lunga, e laboriosa fatica“, wie er in der Widmung an Haydn festhalten sollte. Und auch Robert Schumann war fleißig und hat Quartette Haydns, Mozarts sowie besonders auch Beethovesn sowie des späteren Widmungsträgers Felix Mendelssohn studiert, bevor er in seinem Kammermusikjahr 1842 binnen weniger Wochen seine drei Streichquartette Opus 41 zu Papier brachte. Dass er herrlichen im A-Dur-Werk op. 41/3 dabei auch Johann Sebastian Bach kurz zitiert, macht die Reihe der großen Ahnen komplett.

Spielstätte und Infos

Spielstätte: Schloss Esterházy, Empiresaal,
Esterhazyplatz 1, 7000 Eisenstadt

Kategorien: Konzert, Herbstgold

Mit: Leonkoro Quartett


Leonkoro Quartett, Schloss Esterházy, Empiresaal, Esterhazyplatz 1, 7000 Eisenstadt

Beschreibung

Programm:
 
Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett G-Dur KV 387
 
Robert Schumann
Streichquartett A-Dur op. 41 Nr. 3
 
 
Herzliche Gratulation! Die renommierte Wigmore Hall International String Quartet Competition konnte das 2019 in Berlin gegründete Leonkoro Quartett für sich entscheiden – die jüngste Auszeichnung in einer an Jahren kurzen, an Preisen jedoch reichen Geschichte des Ensembles. Sind solche Erfolge die „Frucht einer langen und mühevollen Arbeit“? Wolfgang Amadeus Mozart war jedenfalls dieser Ansicht, als er auf die sechs „Russischen“ oder „Jungfern-Quartette“ aus der Feder seines Freundes Joseph Haydn, die ihn tief bewegt und beeindruckt hatten, mit einem eigenen halben Dutzend von Streichquartetten reagierte. Am Silvestertag 1782 vollendete er das erste Werk dieser Gruppe, sein Streichquartett G-Dur KV 387 – als „frutto di una lunga, e laboriosa fatica“, wie er in der Widmung an Haydn festhalten sollte. Und auch Robert Schumann war fleißig und hat Quartette Haydns, Mozarts sowie besonders auch Beethovesn sowie des späteren Widmungsträgers Felix Mendelssohn studiert, bevor er in seinem Kammermusikjahr 1842 binnen weniger Wochen seine drei Streichquartette Opus 41 zu Papier brachte. Dass er herrlichen im A-Dur-Werk op. 41/3 dabei auch Johann Sebastian Bach kurz zitiert, macht die Reihe der großen Ahnen komplett.

Die nächsten Termine

Aktuell gibt es keine weiteren Termine für dieses Event.
Hier findest du ähnliche Veranstaltungen, die dich interessieren könnten.

Jetzt App öffnen & Tickets buchen App laden & Tickets buchen